Keine Regelung für Saisonabbruch

Baumann begrüßt DFL-Entscheidung

Frank Baumann war als Mitglied der DFL-Kommission „Fußball“ involviert in die Diskussionen um den Umgang mit einem Saisonabbruch. Dass jetzt noch keine Regelung festgelegt wurde, findet Werders Sportchef gut.
29.05.2020, 12:07
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Baumann begrüßt DFL-Entscheidung
Von Christoph Bähr
Baumann begrüßt DFL-Entscheidung

Frank Baumann gehört zur DFL-Kommission "Fußball".

nordphoto

Ob nun beim Thema Polizeikosten, bei der Verlegung des Frankfurt-Spiels oder bei der Frage nach dem Datum für den Re-Start der Bundesliga – zuletzt konnte Werder seine Interessen bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) kaum einmal durchsetzen. Nun gab es immerhin ein kleines Erfolgserlebnis für die Bremer. Das DFL-Präsidium kam am Donnerstag zu dem Ergebnis, sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht auf eine detaillierte Regelung im Falle eines Saisonabbruchs festzulegen. „Das ist die richtige Entscheidung“, betonte Werders Sportchef Frank Baumann am Freitag.

Vor zwei Wochen war im Vorfeld der DFL-Mitgliederversammlung bekannt geworden, dass das Präsidium im Falle eines Saisonabbruchs die dann aktuelle Tabelle werten wollte. Mehrere Klubs, darunter Werder, sprachen sich dagegen aus. Das Thema wurde vertagt und weiter besprochen. Beteiligt an diesen Gesprächen war auch die DFL-Kommission „Fußball“, der Baumann angehört. Diese Kommission empfahl dem Präsidium, erst einmal keine Regelungen für einen möglichen Saisonabbruch festzulegen. Genau dieses Vorgehen hatte übrigens auch Werders Aufsichtsratschef Marco Bode vor zwei Wochen gefordert.

Die ersten drei Spieltage ohne Zuschauer haben nun die Hoffnung gesteigert, dass eine Regelung gar nicht erforderlich wird. „Wir haben gesehen, dass das Medizinkonzept greift und wir in einen Spielbetrieb zurückkehren konnten. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass wir die Saison zu Ende spielen können“, betonte Baumann, mahnte aber zugleich: „Wir müssen weiterhin vorsichtig und konsequent die Vorgaben umsetzen, damit wir die Saison möglichst bis zum 30. Juni zu Ende spielen. Dass es auch die Möglichkeit gibt, über dieses Datum hinaus zu spielen, erhöht die Wahrscheinlichkeit zusätzlich, dass die Saison zu Ende gespielt werden kann. Das ist das Ziel aller Beteiligten.“

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+