Baumann über das Zweitliga-Szenario

„Nach einem Abstieg wäre es weitergegangen“

Der Klassenerhalt ist gesichert, doch was wäre mit Werder im Abstiegsfall passiert? „Man hat die Möglichkeit, zurückzukommen und in der Bundesliga wieder erfolgreich zu sein“, sagte Sportchef Frank Baumann.
08.07.2020, 15:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christoph Bähr und Jean-Julien Beer
„Nach einem Abstieg wäre es weitergegangen“

Werders Sportchef Frank Baumann hat nach dem geschafften Klassenerhalt auch über das Szenario zweite Liga gesprochen.

gumzmedia/nordphoto

Als sie noch um den Klassenerhalt zittern mussten, wollten sie sich bei Werder ganz bewusst öffentlich nicht zu intensiv mit dem Abstiegsfall beschäftigen. Derartige Fragen blockten die Verantwortlichen nach Möglichkeit ab. Bloß nicht den Teufel an die Wand malen. Nachdem die Bremer die Relegation gegen Heidenheim gerade so überstanden hatten, konnte Frank Baumann über das Szenario zweite Liga jetzt mit einer gewissen Gelassenheit sprechen. „Selbst nach einem Abstieg wäre es für Werder Bremen ja weitergegangen“, betonte der Sportchef.

Er schaute in die jüngere Vergangenheit und nannte einige Beispiele von Vereinen, die nach einem Abstieg schnell ins Fußball-Oberhaus zurückgekehrt sind: „Ich glaube, dass viele vergleichbare und größere Klubs, was die finanziellen Möglichkeiten betrifft, es in den vergangenen Jahren auch geschafft haben, in die zweite Liga zu gehen und wieder aufzusteigen. Köln. Hertha. Stuttgart jetzt zweimal. Es geht ja trotzdem weiter und man hat die Möglichkeit, zurückzukommen und in der Bundesliga wieder erfolgreich zu sein.“

Andere Beispiele verschwieg Baumann allerdings. Etwa den Hamburger SV, der den Wiederaufstieg erneut nicht schaffte und nun ins dritte Zweitliga-Jahr geht. Oder den 1. FC Nürnberg, der erst vergangene Saison abstieg und der aktuell in der Relegation gegen den Drittligisten Ingolstadt sogar um die weitere Zweitliga-Zugehörigkeit kämpfen muss. Ein Wiederaufstieg ist also wahrlich kein Selbstläufer, allein die Einbußen an Fernsehgeldern sind in der zweiten Liga enorm. Dass es im Unterhaus wohl auch für Werder ein steiniger Weg geworden wäre, dürfte Baumann nur zu gut wissen. Daher hielt er fest: „Der Klassenerhalt ist mir schon deutlich lieber, das ist ja gar keine Frage. Es ist grundsätzlich aus verschiedenen Gründen sehr wichtig, dass wir weiter Bestandteil der Bundesliga sind.“

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+