Nächster Schritt zum Comeback

Füllkrug zurück im Mannschaftstraining

Teile des Mannschaftstrainings hatte Niclas Füllkrug zuletzt schon absolviert, nun ist er wieder voll eingestiegen. Im Endspurt um den Klassenerhalt könnte der Stürmer zumindest als Joker zum Einsatz kommen.
05.06.2020, 10:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von wkf
Füllkrug zurück im Mannschaftstraining
Nordphoto

Einen wie ihn könnte Werder jetzt gut gebrauchen. Auf dem Weg zum Comeback hat Niclas Füllkrug den nächsten Schritt gemacht. Am Donnerstag trainierte er zum ersten Mal komplett mit der Mannschaft. Teile einiger Einheiten hatte er nach seinem Kreuzbandriss im vergangenen September zuletzt bereits absolviert. „Niclas hat zweimal schon anteilig mit der Mannschaft trainiert und das gut toleriert", sagte Kohfeldt vergangenen Dienstag. Offenbar so gut, dass er nun wieder richtig einsteigen konnte.

Allzu große Erwartungen will Kohfeldt trotz der akuten Bremer Offensivschwäche – nur 30 Tore in 29 Spielen – aber nicht schüren. "Bei Niclas kann ich Startelfeinsätze in dieser Saison ausschließen", sagte der Trainer kürzlich. Wenn überhaupt, kommt Füllkrug als Joker zum Einsatz: „Er kann auch für 15, 20 Minuten sehr wertvoll sein." Mit Blick auf die harmlosen Bremer Stürmer besteht dabei kein Zweifel, Füllkrugs Hilfe wäre ohne Zweifel wertvoll.

In fünf Einsätzen vor der schweren Knieverletzung erzielte Füllkrug immerhin zwei Treffer. Frühestens möglich ist ein weiterer Einsatz nach Angaben des Klubs erst nach dem Spiel in Paderborn am 13. Juni. Dann folgen noch die Spiele gegen Bayern, Mainz und Köln.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+