Für Werder-Profis beginnt die Sommerpause

Mit Trainingsplänen und Tracking-Uhren in den Urlaub

Klassenerhalt geschafft, Rückreise nach Bremen inklusive Party, Trainingsplan abholen, Sommerpause - für die Werder-Profis ging es jetzt Schlag auf Schlag.
08.07.2020, 11:38
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mit Trainingsplänen und Tracking-Uhren in den Urlaub
Von Christoph Bähr
Mit Trainingsplänen und Tracking-Uhren in den Urlaub

Claudio Pizarro kam am Dienstag noch einmal zum Weserstadion, um seinen Spind leerzuräumen.

nordphoto

Es war eine kurze Nacht. Nach dem Relegations-Rückspiel in Heidenheim reisten die Werder-Profis noch mit einem Charterflieger zurück in die Heimat und landeten in der Nacht zu Dienstag auf dem Flughafen in Nordholz (Landkreis Cuxhaven). Von dort ging es mit dem Bus nach Bremen, wo das Team gegen 5 Uhr morgens eintraf. Die Reise nutzten die Werder-Profis, um den Klassenerhalt zu feiern. In diversen Instagram-Stories der Spieler war zu sehen, wie im Bus und im Flugzeug laute Stimmungsmusik lief. Viele sangen mit, und auch die eine oder andere Bierflasche war zu erkennen.

Während die Vereinsführung und der Aufsichtsrat in dieser Woche nun über die weitere Zukunft des Klubs sprechen, verabschiedeten sich alle Spieler am Dienstagmittag in den Urlaub. Jeder musste noch einmal am Weserstadion antreten, um sich einen individuellen Trainingsplan und eine Tracking-Uhr für die Sommerpause abzuholen. Claudio Pizarro, dessen große Karriere nun endet, kam zum Stadion, um seinen Spind leerzuräumen.

Anfang August soll dann die Vorbereitung auf die neue Saison beginnen. Wann genau das Training für die Werder-Profis wieder losgeht, steht noch nicht fest. Als Starttermin für die kommende Bundesliga-Spielzeit ist der 18. September anvisiert.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+