Ort für Trainingslager steht fest

Werder geht in Barsinghausen in Quarantäne

Werder verlässt für das obligatorische Quarantäne-Trainingslager die Bremer Heimat. Die Mannschaft bezieht Quartier in Barsinghausen.
06.05.2021, 13:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Björn Knips
Werder geht in Barsinghausen in Quarantäne

Das Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen dient Werder demnächst als Unterkunft.

Rainer Jensen/dpa

Nun steht es fest: Der SV Werder Bremen wird das von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) vorgeschriebene Quarantäne-Trainingslager in der Sportschule Barsinghausen absolvieren – also rund 130 Kilometer entfernt vom Bremer Weserstadion. Das gab Sportchef Frank Baumann am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (Samstag, 15.30 Uhr) bekannt.

Ab dem 12. Mai müssen sich alle Bundesligisten samt Betreuerstab in ein Hotel zurückziehen und dürfen dieses auch nur für Trainingseinheiten und Spiele verlassen. Die Regelung gilt bis Saisonende am 22. Mai. Dadurch soll das Risiko weiterer Corona-Infektionen in den Mannschaften so kurz vor dem Saisonende minimiert werden.

Lesen Sie auch

Werder wird die ersten Tage der vorgeschriebenen Quarantäne noch im Bremer Parkhotel absolvieren und dann am Freitag, 14. Mai, zum Spiel nach Augsburg reisen. Anschließend geht es dann bis zum Heimspiel am letzten Spieltag gegen Borussia Mönchengladbach (22. Mai) nach Barsinghausen, in die Akademie des Niedersächsischen Fußball-Verbandes (NFV). „Dort haben wir sehr gute Rahmenbedingungen“, betonte Baumann. Und es sei für alle Beteiligten wichtig, noch einmal eine andere Umgebung als das gewohnte Bremer Parkhotel zu sehen. Ganz so luxuriös ist die Sportschule zwar nicht, aber zur Anlage gehört auch das Sporthotel Fuchsbachtal mit immerhin vier Sternen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+