Kapino und Toprak fehlen

Zwei neue Gesichter beim Werder-Training

Rotation auf dem Trainingsplatz: Am Dienstag fehlten Ömer Toprak und Stefanos Kapino verletzt beim Werder-Training. Dafür durften zwei neue Gesichter bei Trainer Markus Anfang vorspielen.
22.06.2021, 13:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Marius Winkelmann
Zwei neue Gesichter beim Werder-Training

Trainierte nach langer Verletzung erstmals mit der Mannschaft: Johan Mina

Gumzmedia

Auch am Dienstag bat Werder-Trainer Markus Anfang (46) seine Mannschaft erneut auf den Trainingsplatz. Dabei fehlten zwei Akteure, die in den ersten Einheiten bislang immer dabei gewesen waren: Stefanos Kapino konnte wegen einer am Vortag erlittenen Schienbeinprellung noch nicht wieder auf dem Platz arbeiten. Abwehrchef Ömer Toprak plagten Rückenprobleme. Jung-Profi Kebba Badjie erwischte ebenfalls einen gebrauchten Tag: Der 21-jährige Offensivspieler musste die Vormittagseinheit vorzeitig abbrechen. Er verließ den Platz mit einem dicken Eisbeutel im Nacken. Eine Diagnose steht noch aus.

Dafür stieg Milos Veljkovic, der am Vortag individuell gearbeitet hatte, wieder vollumfänglich ins Mannschaftstraining ein. Er trug eine Spezialmaske - als Folge auf seinen im Saisonfinale erlittenen Nasenbeinbruch. Außerdem kam es zu einer besonderen Trainingspremiere: Nachwuchstalent Johan Mina übte nach überstandener Verletzung zum ersten Mal überhaupt im Kreise der Werder-Profis. U23-Spieler Dominik Becker erhielt ebenfalls die Möglichkeit, sich unter den Augen des neuen Werder-Coaches im Profi-Training zu beweisen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+