Hoffen auf Füllkrug Mehrere Werder-Rückkehrer gegen Bielefeld

Im Bundesliga-Spiel am Sonntag gegen Arminia Bielefeld könnten einige verletzte Spieler wieder zurückkehren. Womöglich ist sogar Niclas Füllkrug dabei.
05.02.2021, 19:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Maik Hanke

Zuletzt gab es personell eine ganze Reihe an Fragezeichen beim SV Werder Bremen, inzwischen gibt es viele gute Nachrichten. Fast alle Spieler sind fit für das Bundesliga-Spiel gegen Arminia Bielefeld am Sonntag (18 Uhr.). Womöglich ist sogar Niclas Füllkrug dabei.

„Das ist fast schon eine ungewohnte Situation“, sagte Trainer Florian Kohfeldt bei der Pressekonferenz des SV Werder Bremen am Freitag mit einem Lächeln. „Außer Patrick Erras stehen alle morgen zur Verfügung, bei Niclas Füllkrug gibt es noch ein kleines Fragezeichen.“

Füllkrug fehlt seit Mitte Januar mit Sprunggelenksproblemen, verpasste die letzten fünf Pflichtspiele. Am Samstag soll der Stürmer das Abschlusstraining absolvieren. Wenn er das gut übersteht, ist er gegen Arminia Bielefeld wieder ein Kandidat für den Kader. Kohfeldt: „Ich verspreche nicht, dass er mitkommt, schließe es aber auch nicht aus.“

Lesen Sie auch

Für mehr als einen Kurzeinsatz käme Niclas Füllkrug zwar noch nicht infrage, aber selbst der könne Werder Bremen schon guttun. „Ihn für 15 bis 20 Minuten in der Hinterhand zu haben, hilft uns sofort“, sagte Kohfeldt. „Er hat athletisch nicht viel verloren. Und den entscheidenden Kopfball – das verlernt er nicht.“

Gut sieht es auch bei anderen zuletzt verletzten Spielern aus. Davie Selke nach Oberschenkelprellung und Christian Groß nach einer Wadenverletzung sind zurück im Training und damit Kandidaten für das Spiel gegen Arminia Bielefeld. „Beide können schon mehr als eine Halbzeit spielen. Man kann es nicht ausschließen, aber es ist auch nicht wahrscheinlich, dass beide von Anfang an spielen.“ Ömer Toprak und Leonardo Bittencourt, die Kohfeldt am Dienstag im DFB-Pokal des SV Werder Bremen gegen Greuther Fürth vorsichtshalber auf der Bank ließ, könnten wieder 90 Minuten spielen. Weiterhin nicht dabei ist hingegen Patrick Erras (Probleme im Hüftbeuger).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+