Knieverletzung gut überstanden

Rashica ein Kandidat für das Bielefeld-Spiel

Milot Rashica kann voraussichtlich gegen Bielefeld wieder spielen. Laut Leiter Profifußball Clemens Fritz hat der Flügelstürmer seine Knieverletzung gut überstanden.
29.09.2020, 14:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Rashica ein Kandidat für das Bielefeld-Spiel
Von Christoph Bähr

Der Konkurrenzkampf in Werders Offensive tobt und die Auswahl wird nun sogar noch größer. Milot Rashica ist nach überstandener Knieverstauchung voraussichtlich wieder ein Kandidat für einen Einsatz gegen Bielefeld am Sonnabend. „Ich gehe davon aus, dass er spielen kann“, sagte Clemens Fritz, Leiter Profifußball und Scouting. Rashica absolvierte am Dienstag den Großteil des Mannschaftstrainings und ließ nur das Spiel am Ende aus. „Wir freuen uns, dass er auf dem Trainingsplatz steht und seine Verletzung gut überstanden hat“, betonte Fritz. Was einen möglichen Abgang des Flügelstürmers bis zum Ende der Transferphase am 5. Oktober angeht, gebe es zudem nichts Neues zu berichten.

Ömer Toprak fehlte wegen seiner Wadenverletzung dagegen weiterhin beim Training, arbeitete aber individuell auf dem Platz. „Ömer fühlt sich ganz gut, doch man muss abwarten, wie er die Belastungssteigerung annimmt“, sagte Fritz. „Es ist nicht festgelegt, wann er ins Mannschaftstraining einsteigt. Ich denke, dass er noch ein bisschen Zeit braucht.“ Das Bielefeld-Spiel dürfte Toprak also verpassen. Danach kann er die Länderspielpause nutzen, um wieder richtig fit zu werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+