Einsatz kommt zu früh

Rashica fehlt auch gegen Schalke

Werder muss weiterhin auf Milot Rashica, Ömer Toprak und Kevin Möhwald verzichten. Alle drei Spieler machen aber Fortschritte.
24.09.2020, 17:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Rashica fehlt auch gegen Schalke
Von Christoph Bähr

Teile des Mannschaftstraining hat Milot Rashica nach seiner Knieverstauchung schon wieder absolviert, für einen Einsatz am Sonnabend (18.30 Uhr) gegen den FC Schalke reicht es aber noch nicht. „Milot wird nicht dabei sein. Er hat das Training gut verkraftet, aber ist noch nicht so weit, dass er zwei volle Einheiten mitmachen konnte“, sagte Trainer Florian Kohfeldt am Donnerstag. Rashica trainierte am Donnerstag individuell, auch am Freitag soll der Flügelstürmer für sich arbeiten. „Nächste Woche werden wir ihn weiter ins Teamtraining integrieren. Ich habe die Hoffnung, dass er gegen Bielefeld wieder dabei sein kann, aber dafür gibt es keine Garantie“, sagte Kohfeldt.

Innenverteidiger Ömer Toprak fehlt wegen seiner Wadenverletzung ebenfalls gegen Schalke. Kohfeldt: „Er ist zurück aus der ersten Reha-Phase. Ich will mich noch nicht festlegen, ob er kommende Woche trainieren kann, aber er ist auf einem guten Weg und vielleicht ein Kandidat für Bielefeld.“ Kevin Möhwald wird nach seiner langwierigen Knieverletzung weiterhin behutsam an die volle Belastung herangeführt. „Wir haben den Trainingsreiz erhöht, er hatte diese Woche nur einen Regenerationstag. Das wird kommende Woche wieder so sein“, sagte Kohfeldt. Für das Schalke-Spiel ist Möhwald noch kein Thema.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+