Oscar Schönfelder wechselt ablösefrei

Werder holt Offensivtalent aus Mainz

Nach den Verpflichtungen von Felix Agu und Johan Mina hat Werder ein weiteres Talent für die neue Saison unter Vertrag genommen. Offensivspieler Oscar Schönfelder kommt aus Mainz.
30.06.2020, 10:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Werder holt Offensivtalent aus Mainz
Von Christoph Bähr
Werder holt Offensivtalent aus Mainz

Oscar Schönfelder wechselt aus Mainz nach Bremen.

imago images

Viele personelle Fragen will Werder erst nach der Relegation klären, doch am Dienstagmorgen gab es schon etwas zu vermelden. Die Bremer verkündeten Oscar Schönfelder vom FSV Mainz 05 als Zugang für die kommende Saison. Der Vertrag des 19-jährigen Offensivspielers läuft am 30. Juni aus, also just an diesem Dienstag, er ist somit ablösefrei. Nach WESER-KURIER-Informationen sind sich Werder und Schönfelder schon länger über den Wechsel einig. Die Bremer entsprachen jedoch dem Wunsch aus Mainz, den Transfer nicht vor dem direkten Duell der beiden Klubs am 20. Juni öffentlich zu machen. Da Schönfelders Kontrakt in Bremen nun ab 1. Juli läuft, sollte die Meldung davor erfolgen. So kommt der ungewöhnliche Termin der Bekanntgabe kurz vor den wichtigen Relegationsspielen zustande.

Über die Modalitäten seines Kontrakts bei Werder machte der Verein wie üblich keine Angaben. Nach Felix Agu (VfL Osnabrück) und Johan Mina (CS Emelec) ist Schönfelder der dritte externe Zugang für die kommende Spielzeit. „Wir freuen uns, dass sich Oscar trotz weiterer Angebote für uns entschieden hat. Er ist ein junger Perspektivspieler, der seit der U16 die deutschen Jugendnationalmannschaften durchlaufen hat. Er ist ein offensiver Außenbahnspieler, der die Vorbereitung bei den Profis mitmachen wird. Anschließend wird entschieden, ob er dabei direkt bei den Profis bleiben wird oder über die U23 weiter herangeführt wird“, wird Werders Sportchef Frank Baumann in der Mitteilung des Klubs zitiert.

Schönfelder sagte: „Werder ist ein Traditionsverein mit großartigen Fans, der besonders durch seinen familiären Umgang Eindruck bei mir hinterlassen hat. Das Umfeld ermöglicht es mir als jungem Spieler, mich perfekt zu entwickeln. Ich freue mich auf die Aufgabe.“ In der vergangenen Saison lief Schönfelder für die Mainzer U19 auf und kam in 17 Spielen auf fünf Tore sowie vier Torvorlagen. Bei den Bundesliga-Profis durfte er regelmäßig mittrainieren. Für verschiedene U-Nationalteams absolvierte er insgesamt 23 Länderspiele (zwei Tore).

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+