Antrag beim Gesundheitsamt eingereicht

Jena hofft auf 3000 Zuschauer gegen Werder

Der FC Carl Zeiss Jena kann gegen Werder womöglich auf einen echten Heimvorteil setzen. Der Viertligist hat beantragt, dass 3000 Zuschauer zugelassen werden, schreibt die „Thüringer Allgemeine“.
08.09.2020, 17:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von wkf
Jena hofft auf 3000 Zuschauer gegen Werder

1256 Zuschauer dürfen bei den Regionalliga-Heimspielen des FC Carl Zeiss Jena zuschauen. Gegen Werder sollen sogar noch mehr Fans kommen.

imago images

Wenn der FC Carl Zeiss Jena in der Regionalliga seine Heimspiele bestreitet, sind 1256 Zuschauer im Ernst-Abbe-Sportfeld erlaubt. Im DFB-Pokal gegen Werder hoffen die Thüringer sogar auf noch mehr Fans. „Wir wollen zu den Sitzplatzbereichen noch die Stehplatzbereiche hinzunehmen“, sagte Vereinssprecher Andreas Trautmann der „Thüringer Allgemeinen“. Einen entsprechenden Antrag hat der Viertligist beim Gesundheitsamt der Stadt Jena eingereicht. Das Ziel soll lauten, dass 3000 Menschen zum Pokalspiel am Sonnabend (20.45 Uhr, Sky) kommen dürfen. Eine Antwort des Gesundheitsamtes auf die Anfrage wird für Mittwoch erwartet.

Mit mehreren Tausend Fans im Rücken könnte Jena gegen den großen Favoriten auf einen echten Heimvorteil setzen. „Bei einem Geisterspiel wäre die Chance nicht so groß für uns. Wenn die hoffentlich vielen zugelassenen Zuschauer richtig Radau machen, unterstützt das uns sehr“, sagte Torwart Lukas Sedlak.

Für Werder ist es derweil eine merkwürdige Situation: Während sich der Bundesligist wegen der Corona-Auflagen im Bundesland Bremen auf Ligaheimspiele ohne Zuschauer vorbereitet, tritt er im Pokal bei einem Viertligisten vor Fans an. Das letzte Pflichtspiel vor Zuschauern bestritt Werder am 7. März bei Hertha BSC (2:2). Immerhin konnten sich die Bremer während der Saisonvorbereitung bei ihren Testspielen im Zillertal und in Lohne schon einmal vorsichtig daran gewöhnen, wieder vor Zuschauern zu spielen. Dort waren jeweils 500 Fans dabei, die überwiegend Werder anfeuerten.

In Jena wird es dagegen keine Gästefans geben, sondern nur Unterstützer des Heimteams. Sobald klar ist, wie viele Karten verkauft werden dürfen, startet der Vorverkauf ausschließlich für Dauerkartenbesitzer. Bleiben noch Tickets übrig, gehen diese an Vereinsmitglieder.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+