Corona und Relegation verzögerten die Prüfung

Borowski wird verspätet Fußball-Lehrer

Beim Trainigsstart in der kommenden Woche steht ein neuer Fußball-Lehrer vor den Profis, aber dennoch ein bekanntes Gesicht: Tim Borowski. Das Werder-Urgestein hat seine Ausbildung in Hennef dann beendet.
30.07.2020, 17:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Borowski wird verspätet Fußball-Lehrer
Von Jean-Julien Beer
Borowski wird verspätet Fußball-Lehrer

Kann sich endlich nur noch auf Werder konzentrieren: Co-Trainer Tim Borowski, hier mit Marco Friedl.

nordphoto

Ohne die Corona-Krise wäre Tim Borowski bereits ausgebildeter Fußball-Lehrer, denn ursprünglich sollten die letzten Prüfungen nach Ende des Lehrgangs schon im April erfolgen. Doch dann mussten alle Planungen für die angehenden Cheftrainer gestoppt und verändert werden.

Der Bremer Borowski musste dabei besonders lange warten. Denn die Teilnehmer des Lehrgangs, die aktuell bei keinem Verein unter Vertrag standen, konnten bereits vor einigen Wochen ihre Prüfungen ablegen, etwas verspätet zwar, aber immerhin passend zum Saisonende. Für den Bremer war das nicht möglich: Wegen der Relegationsspiele gegen Heidenheim war Borowski als Co-Trainer von Florian Kohfeldt weiter gefordert. Erst jetzt standen für ihn und ähnlich gelagerte Fälle die letzten Prüfungen an. Somit wird Borowski zu Werders Trainingsstart am kommenden Montag als offizieller Fußball-Lehrer dabei sein. Dass Werders Urgestein weiter zum Trainerstab gehört, war im Verein trotz der angedachten Veränderungen im Trainerteam klar.

Für Borowski endet damit die Zeit der Doppelbelastung, das Lernen und die Fahrten zur Sportschule Hennef bei Bonn fallen nun weg. „Es war ein sehr intensives Jahr für Tim“, sagt Werders Manager Frank Baumann, „diese Anstrengungen mit der Trainerausbildung und dazu noch unsere sportliche Situation, das hat ihn stark gefordert. Man kann ihm nur ein Kompliment machen.“ Borowski hatte bereits erklärt, nun keine Rolle als Cheftrainer bei einem anderen Verein anzustreben. Er möchte bei Werder bleiben.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+