Wegen Zerrung im Oberschenkel

Augustinsson verpasst voraussichtlich zwei Spiele

Am Mittwoch musste Ludwig Augustinsson das Training abbrechen. Am Donnerstag gab Werder die Diagnose bekannt: Der Linksverteidiger verpasst wegen einer Oberschenkelzerrung wohl zwei Spiele.
22.10.2020, 16:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Augustinsson verpasst voraussichtlich zwei Spiele
Von Christoph Bähr

Bisher hatte Werder in der laufenden Saison kaum Ausfälle zu verzeichnen, doch das hat sich in dieser Woche geändert. Neben den zwei Spielern, die sich in 14-tägiger Corona-Quarantäne befinden, müssen die Bremer in den Partien gegen Hoffenheim am Sonntag und in Frankfurt am 31. Oktober auch auf Ludwig Augustinsson verzichten. Der Linksverteidiger hatte das Training am Mittwoch verletzt abgebrochen. Wie Werder am Donnerstagnachmittag mitteilte, erlitt der schwedische Nationalspieler eine Zerrung im Oberschenkel. Voraussichtlich werde er rund zwei Wochen lang ausfallen.

Eine MRT-Untersuchung hatte die erste Diagnose von Mannschaftsarzt Daniel Hellermann bestätigt. Immerhin: Ein Strukturschaden an der Muskulatur war nicht zu erkennen. "Natürlich ist es schade, dass Ludwig für das Spiel gegen Hoffenheim und voraussichtlich auch gegen Frankfurt nicht zur Verfügung stehen wird, positiv ist aber, dass es keine schwerere Verletzung ist und er nicht langfristig ausfällt“, wird Cheftrainer Florian Kohfeldt in der Mitteilung des Klubs zitiert. Augustinsson ist unumstrittener Stammspieler und bestritt alle fünf bisherigen Werder-Pflichtspiele der laufenden Saison über die volle Distanz. Dabei bereitete der 26-Jährige drei Treffer vor.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+