Verletzung von Davy Klaassen

Werder wartet auf die Diagnose

Eine Untersuchung des verletzten Knies von Davy Klaassen hat es im Zillertal gegeben, die Diagnose liegt aber noch nicht vor. Das dauert auch noch, denn es soll in Bremen weitere Untersuchungen geben.
23.08.2020, 14:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Werder wartet auf die Diagnose
Von Christoph Sonnenberg
Werder wartet auf die Diagnose
Nordphoto

Nach Ende der dritten Woche der Vorbereitung gibt es wenig Verletzungen zu beklagen. Josh Sargent ist im Training umgeknickt und muss ein paar Tage pausieren. Als harmlos bezeichnet Florian Kohfeldt die Verletzung. Und er prognostiziert, dass Sargent „Mitte der Woche in Bremen wieder ins Training einsteigen wird".

Etwas anderes könnten die Knie-Probleme von Davy Klaassen sein. Zwar gelte nach wie vor, dass sie bei Werder „nicht von etwas sehr Dramatischen ausgehen„, wie Kohfeldt sagt. Am Freitag war Klaassen mit dem Schuh im Rasen hängen geblieben und sich dabei am Knie verletzt. Am Sonntagmittag lag noch keine Diagnose vor. Deshalb äußert sich der Trainer zurückhalten: „Bevor wir ins Blaue fabulieren, wollen wir die genaue Diagnose abwarten.“

Eine MRT-Aufnahme des lädierten Knies wurde im Zillertal gemacht. Bis Gewissheit herrscht, was das Problem ist, werden aber noch ein paar Tage vergehen. „Das MRT zu machen ist das eine, es auszuwerten, etwas anderes„, sagt Kohfeldt. „Wir werden mit Sicherheit eine weitere Diagnostik in Bremen abwarten. Und deswegen wird die endgültige Diagnose noch etwas dauern.“

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+