Telekom-Cup 2017 Werder dank Pavlenka im Finale

Werder kann auf den ersten kleinen Titel der Saison hoffen. Im Halbfinale des Telekom-Cups in Mönchengladbach setzten sich die Bremer im Elfmeterschießen gegen die Gastgeber durch – und treffen auf die Bayern.
15.07.2017, 15:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

„Das ist ein ernster Test für uns mit einem super Gegner, wir wollen uns selber fordern“, hatte Werders Coach Alexander Nouri vor der Partie gesagt. Entsprechend engagiert starteten die Bremer – und kamen durch Maximilian Eggestein auch zur ersten nennenswerten Chance. Der Schlenzer von Werders Mittelfeldspieler aus zentraler Position, rund 20 Meter vor Gladbachs Tor, landete aber zwei Meter neben dem Kasten. Borussen-Keeper Moritz Nicolas musste auch bei der nächsten gefährlichen Aktion der Grün-Weißen, einem Kopfball von Thomas Delaney (10.), nicht eingreifen.

Auf der Gegenseite vergab Jonas Hofmann mit einem Drehschuss aus kurzer Distanz die Chance zur Gladbacher Führung (18.). Insgesamt gesehen blieb Werder aber weiter das aktivere Team und hätte sich durch Max Kruse in der 24. Minute fast schon belohnen müssen. Nach Vorlage von Ludwig Augustinsson kam Werders Top-Torjäger der vergangenen Saison im Strafraum frei zum Abschluss, jagte denn Ball aber knapp am rechten Pfosten vorbei.

In der 35. Minute konnte Jiri Pavlenka, Werders neue Nummer eins, erstmals sein Können unter Beweis stellen: Wieder war es Gladbachs Hofmann, der aus kurzer Distanz zum Abschluss kam. Pavlenka tauchte ab und kratze den Ball mit einer starken Parade von der Linie. Da beide Teams in der regulären Spielzeit (45 Minuten) keinen Treffer zustande brachten, musste das Elfmeterschießen über den Finaleinzug beim Telekom-Cup entscheiden.

Für Werder trafen Jerome Gondorf, Luca Caldirola, Maximilian Eggestein, Delaney und Kruse – zudem parierte Pavlenka Gladbachs vierten Elfmeter von Mickael Cuisance und sorgte damit für die Entscheidung. Im Endspiel trifft Werder um 17.45 Uhr (Sat.1 live) auf die Bayern, die durch das Tor von Robert Lewandowski im anderen Halbfinale die TSG Hoffenheim mit 1:0 bezwangen.

Werder: Pavlenka, Caldirola, Verlaat, Gebre Selassie, Augustinsson, Bauer, M. Eggestein, Delaney, Gondorf, Bartels, Kruse

(wk)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+