Nach Länderspieleinsatz

Kohfeldt lobt Pavlenka in höchsten Tönen

Unter der Woche durfte sich Jiri Pavlenka mit der tschechischen Nationalmannschaft gegen Deutschland beweisen. Der Werder-Keeper hielt stark und kassierte dafür nun lobende Worte von Florian Kohfeldt.
14.11.2020, 12:54
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kohfeldt lobt Pavlenka in höchsten Tönen
Von Malte Bürger
Kohfeldt lobt Pavlenka in höchsten Tönen

Jiri Pavlenka in Aktion: Gegen Deutschland zeigte der Werder-Keeper eine starke Leistung.

dpa

Momentan wird fleißig über das schwindende Zuschauer-Interesse an der deutschen Fußball-Nationalmannschaft diskutiert, die Einschaltquoten sind weit von denen früherer Tage entfernt. Zumindest Florian Kohfeldt hat sich die jüngste Partie jedoch nicht entgehen lassen - was allerdings auch daran lag, dass der deutsche Gegner Tschechien hieß und Werder-Keeper Jiri Pavlenka dort im Tor stand. Und Kohfeldt gefiel, was er zu sehen bekam.

„Jiri war überragend. Ich habe mich richtig darüber gefreut, wie er gespielt hat“, lobte der 38-Jährige. „Ich hatte einen ganz kurzen Schreckmoment am Fernseher, als Luca Waldschmidt ihm das Knie an den Kopf gerammt hat und Pavlas dann erst einmal da lag. Da bin ich zusammengezuckt und habe nur gedacht: Nein, bitte nicht.“ Pavlenka überstand den Zusammenprall unbeschadet und wusste auch danach trotz der 0:1-Niederlage zu gefallen. „Da scheint sich etwas in die richtige Richtung bewegt zu haben“, sagte Kohfeldt, der damit auch auf die jüngsten Leistungen Pavlenkas im Werder-Trikot anspielte.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+