Spiel am Samstag

Werder gegen Leipzig ohne Augustinsson und Füllkrug

Augustinsson und Füllkrug müssen aussetzen, hat Werder-Trainer Florian Kohfeldt am Freitag vor dem Spiel gegen RB Leipzig erklärt. Es gibt aber auch gute Nachrichten.
09.04.2021, 19:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Marius Winkelmann
Werder gegen Leipzig ohne Augustinsson und Füllkrug

Niclas Füllkrug, als er beim Spiel gegen Stuttgart behandelt wurde.

nordphoto / Bratic

Gemischte Gefühle bei Werder Bremen vor dem Bundesliga-Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen RB Leipzig: Trainer Florian Kohfeldt muss gegen die Sachsen auf die verletzten Ludwig Augustinsson und Niclas Füllkrug verzichten. Dafür kehrt ein wichtiges Duo zurück in den Kader.

„Ömer Toprak und Milos Veljkovic werden spielen können. Niclas Füllkrug kann morgen noch nicht wieder auflaufen, er wird aber gegen Dortmund zurückkehren. Das sollte auf jeden Fall klappen“, erklärte Kohfeldt bei der Pressekonferenz des SV Werder am Freitag und ergänzte: „Das peilen wir auch bei Ludwig Augustinsson an. Bei ihm wird es ein enges Rennen, aber es ist möglich, dass er gegen den BVB wieder spielt.“

Lesen Sie auch

Spätestens gegen Mainz (21. April) soll Werders Linksverteidiger wieder auf dem Rasen stehen können. Augustinsson hatte sich in der Schlussphase des DFB-Pokal-Viertelfinals in Regensburg eine „schwere Oberschenkelzerrung“ zugezogen, wie eine eingehende Untersuchung ergab. Füllkrug hatte sich bereits beim vorherigen Liga-Spiel in Stuttgart einen Zeh gebrochen.

Neben dem Duo muss Werder gegen Leipzig noch ohne Nick Woltemade (Knieverletzung) und Maximilian Eggestein (Gelb-Sperre) auskommen. Eggestein hatte sich in Stuttgart wegen Meckerns seine fünfte Gelbe Karte der Saison eingehandelt.

Lesen Sie auch

Immerhin sind die Beschwerden von Abwehrchef Toprak (Rückenprobleme) und dessen Verteidiger-Kollege Veljkovic (Adduktorenprobleme) rechtzeitig zum Duell mit dem Tabellenzweiten der Bundesliga überwunden. Und es gibt keine weiteren bösen Überraschungen: „Alle anderen Spieler sind gesund, fit und einsatzbereit. So wie sie es auch vor dem Mittwochspiel waren“, sagte der Werder-Coach.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+