Die Partie im Liveticker

Werder gewinnt verrücktes Pokalspiel

Werder steht nach einem packenden Spiel bei Bayer Leverkusen im Halbfinale des DFB-Pokals! Zwei Elfmeter, ein Platzverweis und reichlich strittige Szenen - das Bremer 3:1 im Viertelfinale zum Nachlesen.
09.02.2016, 17:41
Lesedauer: 9 Min
Zur Merkliste
Von Ben Binkle

Werder steht nach einem packenden Spiel bei Bayer Leverkusen im Halbfinale des DFB-Pokals! Zwei Elfmeter, ein Platzverweis und reichlich strittige Szenen - das Bremer 3:1 im Viertelfinale zum Nachlesen.

Bayer Leverkusen - Werder Bremen 1:3 (1:2)

Leverkusen: Leno - Hilbert (46. Ramalho), Tah, Toprak, Wendell - Bellarabi, Kramer (76. Brandt), Kampl, Calhanoglu - Hernandez (57. Papadopoulos), Kießling
Werder: Wiedwald - Gebre Selassie, Gálvez, Djilobodji, S. Garcia (73. Guwara) - Vestergaard - Öztunali (89. Veljkovic), Fritz, Grillitsch, Bartels - Pizarro (85. Ujah)
Tore: 1:0 Hernandez (22. Foulelfmeter), 1:1 S. Garcia (31.), 1:2 Pizarro (42. Foulelfmeter), 1:3 Grillitsch (82.)
Gelbe Karten: Calhanoglu - Gálvez, S. Garcia
Rote Karte: Wendell (40. Notbremse)
Schiedsrichter: Stark (Ergolding)
Zuschauer: 24.000

Der Liveticker zum Spiel zum Nachlesen:

Nach dem Spiel: Das waren intensive 90 Minuten mit dem glücklicheren Ende für die Bremer, die damit ins Halbfinale einziehen. Das wird schon am morgigen Mittwoch ausgelost. Das war's vom Liveticker für heute, hier gibt es einen ausführlichen Spielbericht.

Abpfiff: Das war's! Werder gewinnt ein verrücktes DFB-Pokalspiel mit 3:1 bei Bayer Leverkusen!

Lesen Sie auch

90. Minute: Calhanoglu zieht noch einmal gefährlich ab, wieder geht der Ball knapp vorbei. Noch 60 Sekunden, dann steht Werder im Halbfinale!

90. Minute: Drei Minuten werden nachgespielt. Leverkusen greift weiter wütend an, aber immer wieder kann Bremen irgendwie klären. Am Ende zirkelt Kampl dann weit über den Kasten.

90. Minute: Ujah mit dem Solo, aber er scheitert an Leno.

89. Minute: Debüt für Milos Veljkovic, der für Öztunali ins Spiel kommt.

89. Minute: Auch das passt ins Bild. Calhanoglu zirkelt einen Freistoß an den Pfosten. Irgendwie passt es heute nicht bei den Gastgebern.

89. Minute: "Oh wie ist das schön" singen die Fans auf den Rängen - die Weder-Fans natürlich. Und dann: "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!" Aber dazu fehlt dann doch noch ein Stück.

86. Minute: Nach dem Tor gab es Diskussionen zwischen Schiedsrichter Stark und seinem Assistenen, am Ende gibt Stark den Treffer - es war wohl die falsche Entscheidung. Aber das passt zu diesem emotionalen, umkämpften Spiel.

85. Minute: Werder wechselt noch einmal. Pizarro macht Platz für Ujah!

82. Minute: Toooooor für Werder! Grillitsch staubt zum 3:1 für Werder ab! Öztunali mit dem tollen Konter, Pizarro wird dann noch geblockt, der Ball landet aber bei Grillitsch, der aus stark abseitsverdächtiger Position einschiebt.

80. Minute: Guwara verliert den Ball und eröffnet Bayer die Chance. Kampl zieht ab, aber Wiedwald reißt die Fäuste hoch und klärt zur Ecke.

80. Minute: Hochspannung in der Schlussphase. Leverkusen wirft alles nach vorne, Werder hält mit viel Kampf dagegen.

77. Minute: Stark durchgesetzt von Fritz, Grillitsch versucht dann den Kunstschuss - drüber!

76. Minute: Letzter Wechsel bei Bayer. Der gebürtige Bremer Julian Brandt kommt in die Partie, er ist der letzte "Joker" für die Offensive. Für Brandt geht Kramer vom Feld.

73. Minute: Werder wechselt erstmals aus. Garcia geht runter, Guwara kommt. Der Youngster ersetzt den gelb-belasteten Argentinier hinten links in der Abwehrkette.

71. Minute: Für die Stimmung hier sorgen nahezu ausschließlich die rund 4000 Werder-Fans. Beste Laune auf den Rängen und toller Support für das Team auf dem Rasen.

69. Minute: Autsch! Kramer tritt Garcia voll auf den Knöchel, allerdings ohne böse Absicht. Das tut weh, aber der Werder-Verteidiger ist ja hart im Nehmen...

67. Minute: Werder spielt jetzt sehr defensiv und etwas passiv - ein schöner Angriff wäre mal wieder hilfreich, um Leverkusens Druck hier etwas entgegenzusetzen.

64. Minute: Bellarabi vernascht Garcia im Strafraum, zögert dann aber zu lange. Gálvez kommt zur Hilfe und klärt zur Ecke. Leverkusen macht jetzt ordentlich Druck.

60. Minute: Fritz will gegen Leno den Elfmeter, den kriegt er aber nicht - und zwar vollkommen zu Recht, das war kein Foul des Keepers.

60. Minute: Soviel ist sicher, hier ist noch gar nichts entschieden! Leverkusen spielt auch in Unterzahl gefährlich und ist immer für ein Tor gut, aber auch Werder will das Resultat nicht nur halten. Das wird noch eine spannende Schlussphase!

57. Minute: Pech für Bayer - der starke Hernandez muss angeschlagen vom Platz, für ihn kommt Papadopoulos, ein Innenverteidiger. Schon wieder muss Schmidt seine Mannschaft und sein System umstellen.

55. Minute: Dicke Chance für Werder! Bartels scheitert an Leno, der toll reagiert, dann klärt Ramalho den Abpraller gerade noch vor Pizarro. Das war ganz eng!

52. Minute: Rüder Tritt von Calhanoglu gegen Fritz - das gibt die Gelbe Karte! Das war ein fieses Foul.

47. Minute: Flachschuss von Hernandez - vorbei!

46. Minute: Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Leverkusen hat gewechselt, für Hilbert spielt Ramalho. Taktisch hat Schmidt auf einer Dreierkette umgestellt.

Halbzeit: "Ein gutes Pokalspiel", analysiert auch Thomas Eichin. Er sorgt sich ein wenig um Santi Garcia, der Heißsporn hat bereits Gelb gesehen. Und Schiedsrichter Stark hat hier heute schon einmal Rot gezeigt...

Halbzeit: Durchatmen! Jede Menge Diskussionsstoff in Halbzeit eins. Leverkusen wird über Rot für Wendell und "nur" Gelb für Gálvez auf der Gegenseite nicht glücklich sein. Aber das sind nun mal die Fakten jetzt - Leverkusen muss die Partie in Unterzahl drehen.

Halbzeit: Schiedsrichter Stark beendet die erste Halbzeit. Mit einer 2:1-Führung geht Werder in die Kabine - nicht einmal glücklich oder gar unverdient. Das war eine gute Bremer Hälfte, trotz Rückstand hat die Mannschaft einmal mehr Moral gezeigt und spielt nun in Überzahl.

45. Minute: Toller Pizarro-Pass in die Spitze, wo Bartels dann Öztunali sucht - Tah ist dazwischen und kann gerade noch so klären. Richtig gutes Spiel jetzt und Werder will hier das dritte Tor noch vor der Pause.

45. Minute: Kießling mit der Schusschance im Strafraum, den trifft er aber nicht sauber - vorbei!

42. Minute: Pizarro tritt zum Elfmeter an - und verwandelt ganz locker zum 2:1! Wahnsinn!

40. Minute: Elfmeter für Werder - und die Rote Karte für Wendell! Hier ist was los... Pizarro erobert einen Ball, dann geht's schnell in den Strafraum, wo Wendell Bartels vor dem Tor umgrätscht. Platzverweis und Strafstoß!

38. Minute: Es ist eine schnelle, ausgeglichene Partie. Das Remis geht in Ordnung, Werder hält hier gut mit!

35. Minute: Tah mit der Kopfballchance nach dem fälligen Freistoß, Wiedwald lenkt den Ball zur Ecke.

33. Minute: Rudelbildung nach einem Foul, jede Menge Spieler sind beteiligt. Santi Garcia sieht am Ende die Gelbe Karte, die Entscheidung geht voll in Ordnung.

31. Tooooooor für Werder! Santi Garcia gleicht aus! Freistoßvariante von Grillitsch, über Bartels kommt der Ball vor der Füße von Garcia, der aus acht Metern reagiert und zum 1:1 trifft!

29. Minute: Garcia ist plötzlich auf links frei und passt in die Mitte - Pizarro verpasst, Wendell kann dann vor Öztunali klären. Leider war der Querpass zu ungenau.

28. Minute: Mal wieder ein Rückstand für Werder, dass war ja zuletzt schon Standard. Seit dem Gegentor wirkt das Team aber etwas verunsicherter - momentan geht recht wenig im Spiel.

25. Minute: Ein unfassbar ärgerlicher und unnötiger Rückstand für die Bremer. Vor dem Elfmeter gab es einen Ballverlust im Angriff, auf einmal war Kießling frei im Strafraum und Gálvez zu ungeschickt im Zweikampf. Aber da stimmte vorher die Ordnung nicht - schade, denn bis dahin hatte sich Werder hier sehr gut präsentiert und defensiv nichts zugelassen.

22. Minute: Drin! Hernandez behält die Nerven und verwandelt den Elfmeter zum 1:0 für Leverkusen. Wiedwald war im richtigen Eck, kommt aber nicht mehr an den Ball.

21. Minute: Elfmeter für Leverkusen! Klare Sache, Gálvez hat Kießling gefoult und sieht dafür auch noch die Gelbe Karte.

19. Minute: Starker Bremer Angriff über Bartels, aber Grillitsch wird beim Abschluss noch gestört. Sah gut aus, war aber mehr drin für Werder in der Szene!

16. Minute: Bellarabi mit dem Solo und dem klugen Pass in die Spitze - aber Gálvez hat gut aufgepasst und fängt den Ball noch ab.

13. Minute: Grillitsch mit einem direkten Freistoß aus 25 Metern - ein Aufsetzer, der aber genau bei Leno landet. Zu harmlos.

12. Minute: Ballverlust Pizarro und Leverkusen hat gleich mal Platz. Bellarabi macht es dann aber alleine, kein Problem für Wiedwald.

9. Minute: Werder setzt auf Konter, gerne über links mit Bartels, aber der kommt bislang noch nicht so recht durch. Erster Torschuss für die Bremer durch Fritz, da fehlen aber rund vier Meter.

6. Minute: Djilobodji grätscht eine Bellarabi-Flanke ab und bekommt den Ball an den Arm - das gibt aber keinen Elfmeter für die Gastgeber. Und das ist wohl die richtige Entscheidung in dieser Szene.

5. Minute: Bremen überlässt den Hausherren den Ball, steht aber sehr hoch und stört früh. Leverkusen spielt einen langen Ball, aber Kießling steht im Abseits.

2. Minute: Bei Werder spielt Gálvez in der Innenverteidigung, dafür rückt Vestergaard vor ins defensive Mittelfeld. Auch der Däne hat dort schon mal gespielt, allerdings eher selten.

Anpfiff: Der Ball rollt in der BayArena! Wir sind wirklich sehr gespannt, was Werder heute hier erreichen kann!

Vor dem Spiel: Die Teams kommen auf den Rasen, Werder wird heute in den weißen Trikots spielen. Leverkusen wie gewohnt in rot-schwarz. Es folgt die Schweigeminute, dann wird angepfiffen.

Vor dem Spiel: "Ujah ist angeschlagen", sagt Skripnik: "Heute ist ein wichtiges Spiel, aber in der Meisterschaft ist auch ein entscheidendes Spiel." Daher wird der Stürmer geschont. Und auch taktisch hat Skripnik umgestellt: Auf ein 4-1-4-1 mit Pizarro als einziger Spitze.

Vor dem Spiel: Noch zehn Minuten bis zum Anpfiff. Das Stadion ist gut gefüllt, gleich rollt dann hier endlich der Ball. Noch zwei Partien bis Berlin - aber für wen?

Vor dem Spiel: Die Halbfinals werden schon am morgigen Mittwochabend nach der letzten Viertelfinal-Partie (Bochum und Bayern) ausgelost. Die Kugeln zieht dann Andreas Wolff, der Star-Keeper der deutschen Handball-Europameister. Die anderen Paarungen lauten Stuttgart gegen Dortmund und Heidenheim gegen Hertha.

Vor dem Spiel: Wegen des tragischen Zugunglücks in Bad Aibling wird es heute eine Schweigeminute vor dem Anpfiff geben. Beide Teams tragen zudem Trauerflor.

Vor dem Spiel: Sicher auch im Blickpunkt heute: Levin Öztunali. Der Werder-Rechtsaußen trifft auf seinen "eigentlichen" Arbeitgeber Leverkusen, von wo er noch bis zum Sommer an die Weser ausgeliehen ist. Heute kann er sich ganz besonders bei Bayer-Coach Schmidt in Erinnerung bringen - Werder würde sich freuen!

Vor dem Spiel: Der Blick auf die Ersatzbänke. Bei Leverkusen sitzen dort Kresic, Jedvaj, Ramalho, Papadopoulos, Frey, Mehmedi und Brandt. Bei Werder sind es Tremmel, Veljkovic, Guwara, Kleinheisler, Eggestein, Lorenzen und Ujah. Eggestein ist für Fröde nachgerückt, der nach seiner Erkältung nicht fit wurde.

Vor dem Spiel: Leverkusen hat sich durch Siege gegen die drei Regionalligisten Sportfreunde Lotte (3:0), Viktoria Köln (6:0) und die SpVgg Unterhaching (3:1) für das Viertelfinale im Pokal qualifiziert - das waren jetzt nicht unbedingt große Kaliber für die Werkself. Da dürfte es heute gegen Werder durchaus schwerer werden - hoffen wir zumindest!

Vor dem Spiel: Werders DFB-Pokal-Weg bisher: 2:0 n.V. beim Drittligisten Würzburger Kickers, 1:0 gegen den 1. FC Köln und 4:3 bei Borussia Mönchengladbach. Sicher kein einfacher, aber ein bis heute sehr erfolgreicher Weg Richtung Berlin!

Vor dem Spiel: Überraschend bei Werder ist auch die Nominierung von Gálvez als Junuzovic-Ersatz. Der Spanier hat unter Robin Dutt bereits im defensiven Mittelfeld gespielt - und war von dieser Rolle wenig angetan. Überzeugen konnte er dort nicht. Heute also ein neuer Anlauf für Gálvez, der zuletzt zudem verletzungsbedingt pausiert hatte.

Vor dem Spiel: So lässt Roger Schmidt die Bayer-Elf heute auflaufen: Leno - Hilbert, Tah, Toprak, Wendell - Bellarabi, Kramer, Kampl, Calhanoglu - Hernandez, Kießling. Keine Überraschungen also bei den Gastgebern - Schmidt schickt sein stärkstes und eingespieltestes Team auf den Rasen!

Vor dem Spiel: Wie schon beim 4:3 gegen Gladbach hat Trainer Skripnik also auch heute Überraschungen parat. Der zuletzt als "Joker" starke Bartels darf heute von Beginn an ran, er stürmt neben Pizarro. Ujah bekommt eine Pause, er war zuletzt angeschlagen. Vielleicht ja auch eine Schonungs-Maßnahme mit Blick auf das wichtige Heimspiel am Sonnabend gegen 1899 Hoffenheim?

Vor dem Spiel: Und das ist die Bremer Startelf: Wiedwald - Gebre Selassie, Vestergaard, Djilobodji, S. Garcia - Öztunali, Fritz, Gálvez, Grillitsch - Pizarro, Bartels. Also ohne Ujah - und mit Gálvez auf der ungewohnten und ungeliebten Position im defensiven Mittelfeld.

Vor dem Spiel: Schiedsrichter der Partie ist Wolfgang Stark aus Ergolding. Zuletzt pfiff er Werder am 19. Dezember 2015 beim 1:2 bei Eintracht Frankfurt. Und auch beim letzten Duell zwischen Bremen und Bayer im Weserstadion am 26. September 2015 war er der Unparteiische. Damals gewann Leverkusen deutlich mit 3:0.

Vor dem Spiel: Willkommen zum Liveticker im DFB-Pokal. Wir sind gespannt, ob Werder nach dem spektakulären 4:3-Coup in der Vorrunde bei Borussia Mönchengladbach noch einmal so furios aufspielen kann - oder ob es heute den Favoritensieg der Gastgeber gibt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+