Die Noten zur Niederlage gegen Berlin

Friedl mit Problemen - fast alle anderen auch

Die Leistung war enttäuschend, entsprechend schlecht fallen auch die Noten für die Werder-Profis nach der 0:2-Heimniederlage gegen Union Berlin aus. Hier ist unsere Einzelkritik.
02.01.2021, 17:59
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von wk

Pavlenka (Note 3)

Konnte an den Gegentoren nicht viel machen, war letztlich kaum gefordert.

Augustinsson (bis 76./Note 4)

Links deutlich offensiver als sein Gegenpart rechts, blockte auch in der Defensive einen wichtigen Ball. Entscheidende Akzente gelangen nicht.

Chong (ab 76./nicht zu benoten)

War noch ein paar Minuten dabei

Friedl (Note 5)

Kein guter Nachmittag für ihn: Beim 0:1 konnte er nach dem Hinterherlaufen den Schuss nicht blocken, vor dem 0:2 wurde er leicht geschoben, aber das Spiel lief weiter. Gewann zwar einige Duelle in der Luft und am Boden, doch das brachte vergleichsweise wenig. Bekam Becker selten in den Griff.

Toprak (bis 82./Note 4)

Hing bei der Entstehung des 0:1 mit seiner Passivität mit drin, war danach aufmerksamer und suchte nach Lösungen, das Spiel schnell zu machen – doch die fand er in seinem Team nicht.

Veljkovic (ab 82./nicht zu benoten)

Undankbarer Kurzeinsatz

Gebre Selassie (Note 5)

Konnte sich gegen die sehr aufmerksamen Unioner kaum einmal in Szene setzen, über rechts ging deshalb bei Werder nicht viel. Zu viele Passfehler.

Groß (Note 4)

Führte sehr harte Zweikämpfe und hatte Glück, nicht noch früher verwarnt zu werden. Musste nach etwa 30 Minuten auch noch als Aufbauspieler aushelfen, weil bei Werder nichts ging.

M. Eggestein (Note 5)

Ein abgefälschter Schuss war seine beste Szene. Bekam im Mittelfeld selten Kontrolle übers Spiel.

Bittencourt (bis 46./Note 5)

Wie gewohnt um Akzente bemüht, aber selten durchsetzungsfähig. Seine Ballverluste glichen die guten Ballgewinne oft aus. Immerhin ein Schuss aus der zweiten Reihe.

Selke (ab 46./Note 4)

Feierte sein Comeback und erzeugte wenigstens etwas Torgefahr mit seiner Präsenz im Strafraum.

Schmid (bis 76./Note 4)

Hatte vor der Halbzeit Mühe, gegen den körperbetonten Gegner mitzuhalten und verlor seine wenigen Zweikämpfe. Aus dem Nichts schoss er ein Tor, doch das zählte nicht. Steigerte sich nach der Pause und schlug brauchbare lange Bälle.

Füllkrug (ab 76./nicht zu benoten)

Gab sein ersehntes Comeback.

Osako (bis 46./Note 5)

Rückte für den erkrankten Möhwald ins Team. Hatte zu Beginn eine gute Szene, als er Bittencourt in die Tiefe schickte. Danach spielte er wieder so zögerlich und passiv, dass er nichts bewirkte.

Mbom (ab 46./Note 4)

Versuchte es wenigstens mal, körperlich dagegen zu halten. Fußballerisch brachte er zu wenig.

Sargent (Note 5)

Eine frühe Chance drosch er halbherzig weit am Tor vorbei. Auch danach wollte ihm als einzige Spitze wenig Bindung zum Spiel gelingen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+