Werder-Spieler beim VfL osnabrück

Ihorst fällt nach Leistenoperation aus

Es lief gut für Luc Ihorst: Der Werderaner stand als Leihspieler beim VfL Osnabrück regelmäßig auf dem Platz, sammelte Spielpraxis. Eine rote Karte und eine OP später ist unklar, wann er wieder spielen kann.
29.03.2021, 20:59
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Björn Knips

Erst eine Rote Karte, nun eine Leistenoperation: Für Luc Ihorst, der vom SV Werder Bremen an den VfL Osnabrück ausgeliehen ist, läuft es in diesem Jahr überhaupt nicht rund. Es ist offen, ob der 21-Jährige dem Zweitligisten im Abstiegskampf noch helfen kann.

Dabei war die Leihe bis zum Winter durchaus eine Erfolgsgeschichte. In der Hinrunde absolvierte Ihorst 16 von 17 möglichen Partien, stand dabei immerhin sechsmal in der Startelf und erzielte zwei Tore. Gar nicht so schlecht für einen jungen Stürmer, der zuvor nur in der Regionalliga Nord zum Einsatz gekommen war. Mit einer Ausnahme: Am 21. September 2019 hatte er für Werder in der Bundesliga debütieren dürfen, danach ging es aber zurück zur U 23.

Lesen Sie auch

Im vergangenen Sommer folgte die Ausleihe an den VfL Osnabrück – und das gleich für zwei Jahre. Dort sollte Ihorst Spielpraxis sammeln. Der Plan ging zunächst auch auf. Bis er im Januar seinem Auer Gegenspieler nach einem Gerangel vor die Füße spuckte, dafür Rot sah und zwei Spiele pausieren musste. Danach stand er zwar gleich zweimal wieder in der Startelf, doch dann zwickte die Leiste zu sehr. „Diese Probleme hatte er schon etwas länger, leider gingen sie nicht mehr richtig weg“, berichtet Werders Leiter Profifußball Clemens Fritz auf Nachfrage unserer Deichstube. Nach einem guten Austausch mit den Verantwortlichen des VfL und den medizinischen Abteilungen sei dann die Entscheidung getroffen worden, Ihorst zum Spezialisten Dr. Jens Krüger nach Berlin zu schicken. Dort wurde der 21-Jährige schließlich Mitte März operiert.

Fritz kennt das Prozedere, war zu seiner aktiven Zeit selbst mal Patient von Dr. Krüger. Trotzdem mag er keine Prognose abgeben, wann Ihorst wieder spielen kann. Aktuell absolviert der Stürmer beim VfL seine Reha. Dort soll er auch in der kommenden Saison spielen. Die Vereinbarung über die Ausleihe läuft bis Sommer 2022. Ob das auch Bestand hat, falls die Osnabrücker absteigen sollten, bleibt abzuwarten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+