Ex-Bremer über die Relegation

Völler setzt auf Werder und lobt Kohfeldt

Für Werder steht am Montag das entscheidenden Spiel in der Relegation an, der frühere Bremer Rudi Völler setzt im Vorfeld der Begegnung auf seinen Ex-Verein. Auch Trainer Florian Kohfeldt wird mit Lob bedacht.
04.07.2020, 10:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa/wkf
Völler setzt auf Werder und lobt Kohfeldt
dpa

Der ehemalige Werder-Profi Rudi Völler bewertet die Bremer Ausgangsposition für das Abstiegsrelegations-Rückspiel gegen den 1. FC Heidenheim nicht als so negativ. „So ein 0:0 zuhause ist nicht ganz so schlecht“, sagte der mittlerweile 60-Jährige der „Bild“-Zeitung. Der Sportdirektor von Bayer 04 Leverkusen lobte auch Werder-Coach Florian Kohfeldt. „Aus der Entfernung kann ich schon beurteilen, dass er ein guter Trainer ist“, sagte Völler.

Durch die vergangene Saison sei die Erwartungshaltung gestiegen, der Trainer und der Verein seien gepusht worden. Die vergangenen Wochen seien ein „Stahlbad“ für den 37 Jahre alten Kohfeldt gewesen. Er hoffe mit seinem alten Werder-Bremen-Herzen, dass der Bremer Coach im Falle des Klassenverbleibs „einer der ganz großen Gewinner sein“ werde. Sorgen, dass Kohfeldt sich womöglich aber auch einen neuen Verein suchen müsse, mache er sich nicht, betonte Völler.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+