Bode über Werders Aufwärtstrend

"Wir sind als Klub belohnt worden“

Es ist keine zwei Wochen her, da hatte es reichlich Kritik an der Arbeit von Florian Kohfeldt gegeben. Seither sammelte seine Elf Punkte. Aufsichtsrats-Chef Marco Bode hat die jüngste Entwicklung nun gelobt.
31.05.2020, 12:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa/wkf
"Wir sind als Klub belohnt worden“
nordphoto

Werders Aufsichtsratsboss Marco Bode sieht sich durch die jüngste Erfolgsserie im Festhalten an Trainer Florian Kohfeldt bestätigt. „Wir haben uns gegen diesen Druck zur Wehr gesetzt und sind jetzt alle zusammen als Klub ein Stück weit belohnt worden“, sagte Bode nach dem 1:0-Sieg gegen den FC Schalke 04 in der Sendung „Wontorra - der Fußball-Talk“ im TV-Sender Sky Sport News HD. Bremen hat durch sieben Punkte aus den vergangenen drei Spielen den Rückstand auf Rang 15 auf drei Zähler verkürzt.

„Das trifft uns schon, wenn so kritisiert wird, das ist gar keine Frage“, sagte Bode zur Kritik an Kohfeldt nach dem 1:4 gegen Bayer Leverkusen zum Wiederbeginn der Fußball-Bundesliga nach der Corona-Pause. Unter anderem hatte Werder-Legende Rune Bratseth eine Trennung von Kohfeldt gefordert. „Er rudert da nicht zurück in Sachen sportlicher Kritik, aber ihm tut es sehr leid, dass er das an Florian Kohfeldt festgemacht hat und das würde er so nicht wiederholen“, sagte Bode, der von einem Gespräch mit dem Norweger berichtete.

Bode sieht den Tabellen-17. durch die jungsten Erfolge zwar auf einem guten Weg, warnt aber vor zu großem Optimismus. „Wir haben jetzt noch nichts erreicht, deswegen bin ich auch weit weg davon zu denken, das wird schon. Wir sind jetzt erstmal durch diese Punkte, die wir geholt haben, wieder dran an den Rängen, auf die wir wollen.“

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+