Für nächste Länderspiele Österreichs

Friedl und Schmid stehen auf Abruf bereit

Auch die österreichische Nationalmannschaft ist Anfang September wieder in der Nations League gefordert, mit Marco Friedl und Romano Schmid halten sich zwei Werder-Profis auf Abruf für eine Nominierung bereit.
25.08.2020, 16:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von wkf
Friedl und Schmid stehen auf Abruf bereit

Marco Friedl (l.) und Romano Schmid.

nordphoto

Der österreichische Nationalcoach Franco Foda hat für die nächsten beiden Länderspiele seinen Kader benannt - zwei Bremer Profis dürfen sich dabei noch ganz leise Hoffnungen auf eine Berücksichtigung machen. Marco Friedl und Romano Schmid stehen bislang noch auf der Liste jener Spieler, die sich auf Abruf bereit halten sollen, sofern es beim Team aus der Alpenrepublik Bedarf auf ihren jeweiligen Positionen gibt.

In der Nations League sind die Österreicher zunächst am 4. September in Norwegen gefordert (Anpfiff: 20.45 Uhr), kurz darauf geht es zurück in die Heimat, wo der Gegner am 7. September dann Rumänien (20.45 Uhr) heißt. Marco Friedl und Romano Schmid reisen somit vorerst zur U21 des ÖFB, die auf Albanien (4. September, 18.30 Uhr) und England (8. September, 20.30 Uhr) trifft.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+