Nach Interesse von Lübeck

Harnik genervt von Gerüchten

Bei Werder hat Martin Harnik keine großen Chancen auf Einsatzzeiten, ein Jahr steht der Angreifer in Bremen aber noch unter Vertrag. Das jüngste Gerücht um einen Wechsel nach Lübeck gefiel ihm aber gar nicht.
12.07.2020, 14:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von wkf
Harnik genervt von Gerüchten
nordphoto

Rolf Landerl, Trainer des Drittligisten VfB Lübeck, hatte kürzlich ziemlich offen über ein Interesse an Martin Harnik gesprochen. Werders Stürmer, der zuletzt an den Hamburger SV ausgeliehen war, fand das allerdings gar nicht lustig. „Ja, das hat mich ein bisschen genervt. Wenn man weiß, dass ich noch ein Jahr Vertrag bei Werder habe, dann ist das doch nicht realistisch“, sagte Harnik jetzt der „Bild“. „Wie soll das funktionieren?“ Über seine genaue Zukunft machte der Österreicher zwar keine Angaben, betonte aber: „Ich bin froh, dass ich noch auf dem Niveau wie jetzt spielen kann und darf. Ich fühle mich auch noch gut.“

Ein Wechsel in die dritte Liga kommt für den 33-Jährigen also noch nicht infrage. Sicher ist allerdings auch, dass Harnik in Bremen keine allzu große mehr spielen wird. Trainer Florian Kohfeldt hatte dem Angreifer bereits während der Saisonvorbereitung 2019 frühzeitig signalisiert, dass er mit anderen Spielern plane. Es ist nicht allzu wahrscheinlich, dass sich daran etwas geändert hat.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+