Vorbereitung auf 15. Spieltag

Rashica wieder im Teamtraining, Moisander fehlt

Milot Rashica ist bei Werder Bremen wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Die Sehnenverletzung im linken Oberschenkel ist ausgeheilt, der 24-Jährige macht auf dem Weg zum Comeback den nächsten Schritt.
05.01.2021, 12:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Carsten Sander
Rashica wieder im Teamtraining, Moisander fehlt

Milot Rashica hat erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert.

nordphoto

Mit den Kollegen begann er die Einheit am Dienstagvormittag, doch schon zu Beginn war klar, dass Rashica nur Teile des Trainings absolvieren wird. Aber immerhin: Während Niclas Füllkrug, Ömer Toprak, Josh Sargent, Ludwig Augustinsson und Kevin Möhwald wie abgesprochen vorzeitig in die Kabine gingen, absolvierte Rashica noch einige individuelle Übungen – vor allem Sprints.

Dennoch war es ein Wiedereinstieg light für den Kosovaren, der Werder in der laufenden Saison noch nicht wirklich hat helfen können. Nach Knieproblemen zu Saisonbeginn war er erst Mitte Oktober in den Spielbetrieb zurückgekehrt und benötigte einige Spiele, um wieder in Form zu kommen. Kaum war das geschafft, folgte die Oberschenkelverletzung.

Lesen Sie auch

Nach aktueller Planung wird Rashica die Partie bei Bayer Leverkusen am Sonnabend noch verpassen, frühestens gegen den FC Augsburg eine Woche später wird der Angreifer wieder im Bremer Kader erwartet. Ob die Zeit dann noch reicht, um sich für einen Wechsel innerhalb der Winter-Transferfrist (bis 31. Januar) zu empfehlen? Werder würde Rashica bei einem angemessenen Preis ziehen lassen, um die angespannte finanzielle Situation etwas zu entschärfen.

Bei der Trainingseinheit am Dienstagvormittag fehlte neben Nick Woltemade (Virus-Infekt) auch Niklas Moisander. Der Kapitän klagt seit dem Spielersatztraining am Sonntag über Sprunggelenksprobleme.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+