Nach dem starken Debüt gegen Hertha Werder Neuzugang-Kleinheisler begeistert alle

Am vergangenen Sonnabend spielte Laszlo Kleinheisler für eine halbe Stunde erstmals im Weserstadion und zeigte eine eindrucksvolle Leistung. Viktor Skripnik spricht von einer „riesigen halben Stunde“.
04.02.2016, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Werder Neuzugang-Kleinheisler begeistert alle
Von Olaf Dorow

Am vergangenen Sonnabend spielte Laszlo Kleinheisler für eine halbe Stunde erstmals im Weserstadion und zeigte eine eindrucksvolle Leistung. Viktor Skripnik spricht von einer „riesigen halben Stunde“.

Kernig, dynamisch und furchtlos – so ist Werders Neuzugang Laszlo Kleinheisler zuletzt beschrieben worden. Als jemand, der nicht nur wegen der roten Haare so daherkommt wie der ehemalige Manchester-United-Star Paul Scholes, sondern auch ein bisschen so auftreten würde auf dem Platz. Dann trat Kleinheisler am Sonnabend im Spiel gegen Hertha BSC für eine halbe Stunde erstmals im Weserstadion auf, und hinterher dachten viele: Ja, stimmt. So issser, der Laszlo.

Ob ihm das gelingt, kann niemand wissen. Aber einem Jungen, der sich in seinem ersten Pflichtspiel und in seinem ersten Presseauftritt in Bremen so geradlinig und entschlossen zeigt, sollte man das auf jeden Fall schon mal zutrauen. Als Zweijähriger sei er zu einem Ziehvater gekommen, erzählt der drahtige Mittelfeldspieler. Der Ziehvater sei komplett fußballverrückt und der nächste Fußballplatz nur ein paar Steinwürfe entfernt vom Wohnhaus gewesen.

Schon als Junge ein Kämpfer

Also gab es für Laszlo Keinheisler (sprich: Klein-heisch-ler) von Kindesbeinen an ganz viel Fußball, Fußball, Fußball. Schon als kleiner Junge sei er ein Kämpfer gewesen, erzählt er. Und dementiert, dass damit Rauferein auf dem Schulhof gemeint sein könnten. Sondern eben nur die wilde Hatz auf dem Fußballplatz. Er sei schon immer einer gewesen, der den Ball haben wollte. Einer, der immer gewinnen wollte. Die Schnelligkeit, die Härte im Fußballsport, das sei etwas für ihn. „Das liegt mir“, sagt er.

Lesen Sie auch

Jetzt fehlt erst mal nur eines zum neuen Glück in Bremen. Mit seiner Freundin will er hier schnell eine Bleibe finden – auch, um dann für sein Hobby eine Tischtennisplatte hineinstellen zu können. Zielstrebig wie er ist, sollte auch das bald gelingen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+