Werder Bremen - Eintracht Frankfurt 1:0

Werder schafft den direkten Klassenerhalt

Werder Bremen hat den Abstieg aus der Bundesliga verhindert. Gegen Eintracht Frankfurt gewannen die Bremer mit 1:0. Den Treffer erzielte Papy Djilobodji per Abstauber kurz vor dem Abpfiff.
14.05.2016, 12:30
Lesedauer: 7 Min
Zur Merkliste
Werder schafft den direkten Klassenerhalt
Von Daniel Stöckel

Werder Bremen hat den direkten Bundesliga-Klasenerhalt geschafft. Gegen Eintracht Frankfurt gewannen die Bremer mit 1:0. Den Treffer erzielte Papy Djilobodji per Abstauber kurz vor dem Abpfiff.

Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen:

Die Aufstellungen:

Werder Bremen: Wiedwald - Gebre Selassie, Vestergaard, Djilobodji, S. Garcia - Grillitsch - Öztunali (77. Yildirim), Fritz, Junuzovic, Eggestein (60. Ujah) - Pizarro (90.+1 Galvez)

Eintracht Frankfurt: Hradecky - Regäsel, Abraham, Russ, Oczipka - Hasebe, Ignjovski - Aigner (86. Castaignos), Ben-Hatira (68. Zambrano), Djakpa (60. Chandler) - Seferovic

Tor: 1:0 Djilobodji (88.)

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)

Zuschauer: 42.100 (ausverkauft)

Gelbe Karten: Grillitsch, Gebre Selassie, , Ujah, Junuzovic/Oczipka, Russ

Gelb-Rot: -

Rot: -

---

90. Minute +3: ABPFIFF!!!! Werder bleibt direkt in der Bundesliga!!!

90. Minute +3: Ein bisschen Zeit gibt es aber jetzt auch noch obendrauf. Unterdessen steht Skripnik (zumindest äußerlich) eiskalt an der Seitenlinie.

90. Minute +3: Jetzt werden hier die Sekunden runtergezählt ...

90. Minute: Gelbe Karte für Junuzovic. Es werden übrigens mindestens drei Minuten nachgespielt.

90. Minute: Galvez ersetzt Pizarro.

90. Minute: Jetzt ist hier wieder Stimmung im Stadion!

88. Minute: Tooooooooooorrrrr für Werder!!!! Djilobodji trifft zum 1:0 für die Bremer!!! Erst Pizarro, dann Ujah und dann ist Papy Djilobodji noch mit der Fußspitze dran!

87. Minute: Im Stadion werden für die Fans, die in der Westkurve stehen oder sitzen, jetzt schon die Abreise-Empfehlungen durchgesagt.

85. Minute: Castaignos ersetzt Aigner bei den Hessen.

84. Minute: Fritz versucht gleich doppelt, den Ball in den Werder-Angriff zu befördern. Das gelingt aber nicht. Frankfurt ist jetzt komplett in die eigene Defensive gedrängt.

81. Minute: Da ist Yildirim. Feiner Trick gegen Hasebe, aber nur ein weiterer Eckball. Und der bringt Werder nichts ein ...

78. Minute: Unterdessen verkürzt Stuttgart in Wolfsburg auf 1:2.

78. Minute: Gebre Selassie foult Hasebe und sieht die Gelbe Karte - damit wäre der Tscheche im Relegations-Hinspiel gesperrt.

77. Minute: Nächster Wechsel bei Werder: Yildirim ersetzt Öztunali. Es ist das Saison-Debüt für Yildirim.

75. Minute: Eine Viertelstunde noch - das werden 15 Minuten plus X Zittern ...

72. Minute: Werders Defensive verhindert mit geballter Kraft einen weiteren Eckball der Gäste.

70. Minute: Trotzdem versucht es Frankfurt mit einem Konter. Chandler verliert den Ball aber gegen die Werder-Defensive.

69. Minute: Jetzt stehen die Hessen mit jeder Menge großer Leute in der eigenen Abwehr. Diese zu knacken, wird eine schwierige Aufgabe für Werder.

67. Minute: Werder drängt auf die Führung. Und auch deswegen ersetzt Zambrano bei den Frankfurtern jetzt Ben-Hatira.

65. Minute: Grillitsch rennt sich in Frankfurts Abwehr fest.

64. Minute: Gelbe Karte für Oczipka.

63. Minute: Riesenchance für Werder! Öztunali leitet den Ball nach einem Solo weiter zu Grillitsch, der wiederum zu Junuzovic weiterspielt. Aber der Österreicher schießt am Frankfurter Kasten vorbei.

62. Minute: Das sieht jetzt wirklich offensifer aus, was die Werder-Aufstellung betrifft. Ujah ist jetzt zweite Spitze, Fritz spielt als einziger "Sechser"vor der Werder-Abwehr.

59. Minute: Mehr Risiko ab jetzt im Werder-Spiel: Ujah ersetzt Eggestein. Bei den Frankfurtern kommt Chandler für Djakpa.

58. Minute: Bei den Frankfurtern bahnt sich der erste personelle Wechsel an. Und bei Werder ebenfalls.

56. Minute: Jetzt aber wieder. Garcia geht auf der linken Seite durch und flankt auf Pizarro - der Schuss geht vorbei.

54. Minute: Im Moment hat das Spiel an Geschwindigkeit verloren ...

52. Minute: Regäsel bleibt kurzzeitig liegen, kann dann aber weiterspielen.

50. Minute: Gelbe Karte für Grillitsch nach einem taktischen Foul an Ignjovski. Aber obwohl die Partie intensiv ist, ist sie trotzdem insgesamt fair.

48. Minute: Was sich ebenfalls nicht verändert hat, ist die Tatsache, dass Werder hier heute gewinnen muss, um den direkten Klassenerhalt zu schaffen. Noch ist fast eine Halbzeit Zeit und wechseln kann Skripnik ja auch noch. Zum Beispiel Ujah sitzt ja noch auf der Ersatzbank ...

46. Minute: Weiter geht's mit der zweiten Spielhälfte. Beide Mannschaften sind personell unverändert, Frankfurt spielt jetzt von links nach rechts.

45. Minute: Und da ist der Halbzeit-Pfiff.

45. Minute: Garcia schießt den eigenen Mitspieler an - und der heißt Vestergaard.

45. Minute: Nochmal Eckball für Werder.

43. Minute: Werder drückt noch mal. Die Grün-Weißen haben jede Menge Ballbesitz, aber so ganz gefährliche Tor-Chancen sind noch nicht herausgesprungen.

40. Minute: Endspurt für die erste Halbzeit: Noch sind es fünf Minuten, die zu spielen sind.

40. Minute: Fritz kommt im Frankfurter Strafraum im Zweikampf mit Ignjovski zu Fall. Weiter geht's, kein Elfmeter, sagt Aytekin.

37. Minute: Und JETZT wird das nächste Zwischenergebnis aus Wolfsburg im Stadion bekanntgegeben. Dort führen die "Wölfe" gegen Stuttgart schon seit einiger Zeit mit 2:0.

35. Minute: Nächster Freistoß für Werder, wieder Junuzovic. Hradecky hat den Ball.

34. Minute: Wieder Eckball für Werder von Junuzovic. Wieder zu hoch in den Frankfurter Strafraum. Das darf gerne noch besser werden.

33. Minute: Garcia köpft den Ball zurück zu Wiedwald. Kein Problem, keine Aufregung.

31. Minute: Der Österreicher schießt über das linke obere Tor-Eck. Schade!

30. Minute: Freistoß für Werder in guter Position: Zentral. 20 Meter vor dem Tor. Ein Fall für Junuzovic ...

29. Minute: Wechselndes Wetter: Erst Sonne, dann Regen, jetzt wieder Sonne. Willkommen im Norden!

27. Minute: Ignjovski holt Fritz von den Beinen. Schiri Aytekin denkt über eine Gelbe Karte für den Frankfurter nach, belässt es dann aber bei einer Ermahnung.

26. Minute: Immer wieder rennen die Bremer an. Frankfurt lauert auf Konter.

22. Minute: Hradecky rettet gegen Pizarro. Werder hat jetzt mehr vom Spiel. Das liegt aber auch daran, dass die Frankfurter die Bremer kommen lässt. Klar, den Hessen reicht hier ein Remis ...

20. Minute: Hasebe mit freier Schussbahn, Wiedwald rettet wieder glänzend! Starke Parade des Werder-Keepers!

19. Minute: Jetzt versucht es Fritz mit einem Torschuss, erwischt den Ball aber nicht voll - Leichte Beute für Hradecky.

18. Minute: Schuss von Eggestein - über das Tor.

15. Minute: Die Werder-Fans fordern ein Tor der eigenen Mannschaft - auch das ist logisch.

13. Minute: Junuzovic versucht es mit einer Freistoß-Flanke. Leider ungefährlich. Kurz zuvor wird das Zwischenergebnis aus Wolfsburg eingeblendet. Wolfsburg führt mit 1:0 gegen den VfB Stuttgart. Logisch, dass im Weserstadion gejubelt wird.

12. Minute: Langer Ball aus der Werder-Abwehr in die Bremer Offensive. Aber viel zu lang, da kommt kein Werderaner dran. Frankfurts Keeper Hradecki hat den Ball.

10. Minute: Ein gutes Omen? Werders U23-Team hat den Klassenerhalt in der 3. Liga geschafft - das wird gerade im Stadion durchgegeben.

8. Minute: Dieses Gesicht kennen viele Zuschauer im Weserstadion. Der Ex-Werderaner Ignjovski kommt über die rechte Seite, setzt seine Flanke aber erst hinter der Toraus-Linie ab.

7. Minute: Flanke Öztunali, der mit seiner Flanke Pizarro sucht. Aber der Peruaner kann nicht gefährlich abschließen. Er war einen Schritt zu spät.

5. Minute: Seferovic bleibt nach einem Kopfball-Duell mit Garcia kurzzeitig verletzt liegen, kann dann aber weiterspielen.

2. Minute: Eckball Frankfurt, Kopfball der Gäste durch Ben-Hatira, aber Wiedwald klärt. Werders Keeper ist aufmerksam, das war schon mal ganz, ganz wichtig!

1. Minute: Werder direkt im Vorwärtsgang - Öztunali passt den Ball zu Pizarro, aber keine Gefahr für das Frankfurter Tor.

1. Minute: Los geht's, der Ball rollt. Werder hat Anstoß.

Vor dem Spiel: Ausverkauftes Stadion, ca. 4500 Frankfurter Fans sind auch dabei.

Vor dem Spiel: Letzte Besprechungen und Aufmunterungen, dann kommen die Teams raus aus den kabinen und raus aus dem Spielertunnel.

Vor dem Spiel: Es wird immer spannender! Die Werder-Hyme "Lebenslang Grün-Weiß" wird im Stadion gespielt.

Vor dem Spiel: In einer Viertelstunde geht es endlich los - dann haben die vielen Rechnereien, Spekulationen und so weiter erst mal ein Ende. Denn dann zählt nur noch das, was auf dem Rasen im Weserstadion passiert.

Vor dem Spiel: Und auch die Frankfurter Aufstellung ist da.

Vor dem Spiel: Lange war gerätselt worden, wer bei Werder denn den gesperrten Bartels ersetzen würde. Die Antwort heißt Eggestein.

Vor dem Spiel: DieWerder-Startelf ist da: Wiedwald - Gebre Selassie, Djilobodji, Vestergaard, S. Garcia - Grillitsch - Öztunali, Fritz, Junuzovic, Eggestein - Pizarro

Vor dem Spiel: Gleich wird es die Aufstellungen geben.

Vor dem Spiel: Jetzt sind die Frankfurter dann aber auch am Stadion angekommen.

Vor dem Spiel: In etwa einer Viertelstunde wird der Bremer Mannschaftsbus erwartet. Der Frankfurter Mannschaftsbus fährt JETZT die Rampe runter. Ist aber nicht so einfach für die Hessen, denn die Rampe ist ja völlig überfüllt. Berittene Polizisten müssen den Weg frei machen.

Vor dem Spiel: Die Rampe zum Weserstadion, die nachher auch die Mannschaftsbusse nehmen müssen, ist aktuell blockiert. Unterdessen nimmt Bremens Alt-Bürgermeister Henning Scherf ein Bad in der Menge.

Vor dem Spiel: Werder hat im Vorfeld der Begegnung auf besondere Maßnahmen verzichtet - auch ein (Kurz-)Trainingslager gab es demnach nicht. Allerdings wurde in den vergangenen Tagen nicht-öffentlich trainiert. Auch die Journalisten mussten draußen bleiben. Man darf gespannt sein, ob zum Beispiel besondere Standardsituationen geübt worden sind. Wenn ja, wird man es nachher auf dem Spielfeld sehen.

Vor dem Spiel: Am Osterdeich wird es jetzt nach und nach immer voller.

Vor dem Spiel: Noch nicht bekanntgegeben worden ist der Werder-Kader für das Spiel. Wer allerdings schon feststeht, ist der Schiedsrichter der heutigen Begegnung: Es ist Deniz Aytekin aus Oberasbach.

Vor dem Spiel: Offenbar fast überall in Bremen wird Grün-Weiß heute die Daumen gedrückt. Noch sind es knapp 2,5 Stunden bis zum Anpfiff ...

Lesen Sie auch

Vor dem Spiel: Kurzer Stimmungs-Check: In unserer Online-Umfrage glauben über 62 Prozent der Teilnehmer an einen Werder-Sieg. Nur 14 Prozent rechnen mit einem Unentschieden, 23,6 Prozent an drei Punkte für Frankfurt.

Vor dem Spiel: Sollte das Team von Trainer Viktor Skripnik gegen den Tabellen-15. Frankfurt unentscheiden spielen, müssten sie in die Relegation und würden dort auf den 1. FC Nürnberg treffen.Bei einer Niederlage droht Werder der zweite Abstieg der Vereinsgeschichte. Dafür müsste der VfL Wolfsburg allerdings sein Heimspiel gegen den Vorletzten VfB Stuttgart verlieren - und zwar hoch verlieren.

Lesen Sie auch

Vor dem Spiel: Es ist ein richtiges Abstiegs-Endspiel. Da Werder derzeit nur auf dem Relegationsrang steht, können die Grün-Weißen nur mit einem Sieg den Klassenerhalt perfekt machen.

Vor dem Spiel: Herzlich willkommen zum Liveticker vom Spiel zwischen Werder und Eintracht Frankfurt.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+