Die Noten zum Remis gegen Heidenheim

Friedl verunsichert, Klaassen taucht ab

Mit einer ganz schwachen Leistung hat Werder im Relegations-Hinspiel gegen Heidenheim immerhin ein akzeptables Ergebnis erzielt. Die Noten zeigen aber, dass es ganz viel Luft nach oben bei den Bremern gibt.
02.07.2020, 23:01
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von wkf
Friedl verunsichert, Klaassen taucht ab

Marco Friedl lieferte wie viele seiner Teamkollegen eine ganz schwache Partie ab.

TimGroothuis/Witters/nordphoto

Pavlenka (Note 3)

Wehrte einen Flatterball von Kleindienst ab (25.). Wurde ansonsten wenig geprüft, pflückte die hohen Hereingaben der Gäste allesamt aus der Luft und lieferte eine fehlerfreie Leistung ab.

Friedl (bis 77./Note 5)

Wurde von den Heidenheimern in einigen Szenen gezielt unter Druck gesetzt und machte Fehler, wie in der 25. Minute, als er fast ein Gegentor verschuldet hätte. War nach seinen zuletzt guten Leistungen kaum wiederzuerkennen, wirkte über die gesamte Spielzeit verunsichert.

Augustinsson (ab 77./nicht zu benoten)

Moisander (Note 5)

Werder hatte große Probleme im Spielaufbau, das lag auch am Kapitän. Die Spieleröffnung ist sonst seine Stärke, doch an diesem Abend war davon wenig zu sehen. Und dann holte er sich auch noch eine Gelb-Rote Karte ab (87.), weshalb er im Rückspiel fehlen wird.

Veljkovic (Note 4)

Brachte die meisten Zuspiele zum Mitspieler, ohne aber im Spielaufbau zu glänzen. Leistete sich in der Abwehrarbeit keine groben Schnitzer.

Gebre Selassie (Note 4)

Verlor zu viele Zweikämpfe, trotzdem brannte auf seiner rechten Seite wenig an. Nach vorne kam von ihm allerdings dieses Mal zu wenig.

Bargfrede (bis 65./Note 5)

Spielte für den gesperrten Kevin Vogt, obwohl seine Kraft aktuell bei Weitem nicht für 90 Minuten reicht. Das war ihm während der Begegnung auch anzusehen. Läuferisch schwach, tauchte im Spielaufbau unter. Da halfen auch ein paar clever gewonnene Zweikämpfe nicht viel.

Groß (ab 65./Note 4)

War kämpferisch sofort voll da. Sollte in erster Linie hinten absichern und spielte fast schon Libero, um ein mögliches Heidenheimer Auswärtstor in der Schlussphase zu verhindern.

M. Eggestein (Note 4)

Lief wie immer viel, war aber trotzdem zu selten anspielbar. Bekam auch keine Linie ins Bremer Spiel.

Klaassen (bis 65./Note 5)

In einem Spiel, in dem es darum ging, körperlich dagegenzuhalten, kam von ihm viel zu wenig. Der vermeintliche Anführer im Mittelfeld spielte ohne Präsenz und ohne Risiko, entschied sich im Zweifel lieber für den Sicherheitspass.

Bittencourt (ab 65./Note 5)

Holte sich nach seiner Hereinnahme schnell eine Gelbe Karte ab (71.). Löffelte dann einen Freistoß aus erstklassiger Position in die Mauer (76.). Patzte in der Nachspielzeit obendrein in der Defensive. Ein Joker, der nicht stach.→Note 5

Osako (bis 84./Note 5)

War das wirklich der Osako, der gegen Köln doppelt getroffen hatte? Leistete sich zu viele Ballverluste. Ihm fehlte mal wieder die letzte Konsequenz. Das körperliche Spiel der Heidenheimer lag ihm nicht. Seine einzige Chance war ein Kopfball, der klar am Tor vorbei ging (78.).

Sargent (ab 84./nicht zu benoten)

Bekam noch seine Chance nach einem Fehler von Heidenheims Torhüter Müller, doch traf den Ball bei einer Grätsche nicht richtig (90.).

Rashica (Note 4)

Schlechter Freistoß aus guter Position (37.). War viel unterwegs, konnte sich aber zu selten durchsetzen. Seine Distanzschüsse brachten keine Gefahr. Seine Schnelligkeit hätte ein Faktor sein können, war es aber nicht.

Füllkrug (bis 65./Note 4)

Liebt eigentlich das körperliche Spiel, doch die robusten Heidenheimer Verteidiger kauften dem Angreifer immer wieder den Schneid ab. Probierte es immerhin, wich öfter auf den Flügel aus, um der engen gegnerischen Bewachung zu entgehen, doch er blieb bis zu seiner Auswechslung ohne echte Torszene.

Bartels (ab 65./Note 4)

War viel in Bewegung, doch auch er konnte sich gegen die robuste Heidenheimer Defensive kaum einmal durchsetzen. Sein schwacher Schuss aus 16 Metern stellte Torwart Müller vor keine allzu großen Probleme (83.).

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+