Training am Dienstag

Toprak zurück, aber Füllkrug schaut nur zu

Das wichtige Spiel gegen Borussia Mönchengladbach rückt immer näher, am Dienstag ist nun Ömer Toprak wieder ins Training bei Werder eingestiegen. Niclas Füllkrug fehlte dagegen.
18.05.2021, 13:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Björn Knips
Toprak zurück, aber Füllkrug schaut nur zu

Am Vortag war Ömer Toprak noch Zuschauer, nun trainierte er wieder mit dem Team.

Andreas Gumz

Eine Sorge weniger beim SV Werder Bremen: Ömer Toprak ist am Dienstag ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Tags zuvor hatte der Abwehrchef bei der ersten Einheit unter dem neuen Coach Thomas Schaaf nur zugeschaut. Offenbar musste Toprak nach seinem Einsatz am Samstag in Augsburg, den ersten nach seiner Wadenverletzung, noch etwas mehr regenerieren als die Kollegen. Sein Einsatz im Abstiegskrimi gegen Borussia Mönchengladbach sollte also möglich sein.

Lesen Sie auch

Niclas Füllkrug war dagegen am Dienstagmorgen in Barsinghausen, wo Werder sein Quarantäne-Trainingslager absolviert, nur Zuschauer bei der Einheit. Möglicherweise handelt es sich beim so oft von Verletzungen geplagten Angreifer aber auch nur um eine Vorsichtsmaßnahme.

Auf dem Wege der Besserung ist Milos Veljkovic, der gegen Augsburg wegen nicht näher benannter Probleme ausgefallen war. Der Abwehrspieler absolvierte zumindest eine individuelle Einheit auf dem Trainingsgelände am August-Wenzel-Stadion.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+