Werders Leihspieler und ihre Entwicklung

Torjäger, Stammkraft und Pechvögel

Mit ihnen ließe sich rein numerisch problemlos eine Startelf aufstellen: Zwölf Spieler hat Werder aktuell an andere Vereine quer durch Europa verliehen. Mit unterschiedlichem Erfolg. Eine Übersicht.
31.12.2020, 10:01
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Torjäger, Stammkraft und Pechvögel
Von Christoph Bähr

Johannes Eggestein

Obwohl er in Österreich weilt, ist er ein Dauerthema in Bremen. Dass Eggestein für den Linzer ASK als Mittelstürmer zum Einsatz kommt und Tore am Fließband erzielt, wirft immer wieder die Frage auf, warum Werder den Stürmer überhaupt verliehen hat. Wettbewerbsübergreifend kommt der 22-Jährige auf zwölf Treffer in 16 Einsätzen. Er schoss nicht nur in der österreichischen Bundesliga Tore, sondern auch in der Europa League. „Wenn er seinen Rhythmus hat, überrascht es mich nicht, dass er diese Tore schießt“, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt kürzlich.

David Philipp

Bei Werder durfte er zwischenzeitlich nicht bei den Profis trainieren, weil sein Engagement nicht immer stimmte. Nun soll der Offensivspieler in der niederländischen Liga den nächsten Schritt machen, und Philipp spielt bei ADO Den Haag regelmäßig. In neun Ligaeinsätzen, vier in der Startelf, erzielte der 20-Jährige zwei Tore für den Tabellenvorletzten, an den er bis 2022 ausgeliehen ist.

Luca Plogmann

Er ist der große Pechvogel unter Werders Leihspielern. Achtmal stand er für den Drittliga-13. SV Meppen im Tor, dann zog er sich einen Patellasehnenriss zu. Ob der 20-Jährige wieder fit wird, ehe sein Leihvertrag im Sommer ausläuft, ist fraglich.

Benjamin Goller

Bis zum Sommer ist er an den Zweitligisten Karlsruher SC ausgeliehen und hat sich dort zu einer Alternative entwickelt. In zehn von 13 Ligapartien war der 21-jährige Offensivspieler dabei, stand dabei fünfmal in der Startelf des Tabellen-14. und erzielte einen Treffer.

Jan-Niklas Beste

Die Saison begann für den Linksverteidiger schlecht. Wegen zwei Muskelfaserrissen kam er nicht in Tritt. Inzwischen findet sich der 21-Jährige beim Zweitligisten SSV Jahn Regensburg aber immer besser zurecht. Fünfmal kam Beste seit Ende November zum Einsatz und erzielte dabei zwei Tore für sein Team, das Rang 13 belegt. Sein Leihvertrag läuft bis 2022.

Michael Zetterer

Beim PEC Zwolle ist der Torhüter die unumstrittene Nummer eins. In allen 14 bisherigen Ligaspielen stand der 25-Jährige beim Tabellenelften der Ehrendivision zwischen den Pfosten und kassierte dabei 22 Gegentreffer. Viermal hielt Zetterer seinen Kasten sauber.

Niklas Schmidt

Mit Marco Grote, Werders ehemaligem U 19-Coach, wird Niklas Schmidt beim VfL Osnabrück von einem alten Bekannten trainiert. In seiner zweiten Saison beim Zweitligisten läuft es für den offensiven Mittelfeldspieler allerdings nicht mehr ganz so rund. Der 22-Jährige verbuchte in zehn Spielen noch keine Torbeteiligung.

Luc Ihorst

Er kam beim VfL Osnabrück bislang häufiger zum Einsatz als sein Werder-Kollege Schmidt. Zwölf Zweitligaspiele, ein Tor und eine Vorlage stehen in der Statistik des 20-jährigen Stürmers, dessen Leihvertrag noch bis 2022 läuft.

Jannes Vollert

In der ersten Phase der Saison war er in der Abwehr des Drittligisten Hallescher FC gesetzt, zuletzt saß Vollert jedoch häufig auf der Bank oder kam nur zu Kurzeinsätzen. Zehn Partien bestritt der 22-jährige Innenverteidiger bisher für den Tabellenneunten und schoss ein Tor.

Thore Jacobsen

Auch in seiner zweiten Saison beim Drittligisten Magdeburger FC ist er Stammspieler. Im defensiven Mittelfeld bestritt der 23-Jährige 14 von 15 Spielen über die volle Distanz und bereitete ein Tor vor. Allerdings steht Magdeburg momentan nur auf dem letzten Platz.

Simon Straudi

Kurz vor dem Ende der Transferphase wurde er noch bis zum Saisonende an Austria Klagenfurt verliehen. Seitdem kam der 21-Jährige, der im Mittelfeld und als Außenverteidiger eingesetzt werden kann, in sechs Ligaspielen für den Vierten der zweiten österreichischen Liga zum Einsatz, ehe er wegen einer Rotsperre aussetzen musste.

Jonah Osabutey

Er ist der zweite Pechvogel und konnte verletzungsbedingt noch keine Partie für OH Leuven, den Tabellensechsten der belgischen Liga bestreiten. Bis zum Sommer ist der 22-jährige Stürmer noch an den Klub ausgeliehen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+