Werder-Kaderplanung Verträge laufen aus: Was wird aus Pavlenka, Toprak und Veljkovic?

Im Sommer laufen beim SV Werder Bremen sieben Verträge von Zweitliga-Profis aus, darunter auch Arbeitspapiere von Leistungsträgern wie Jiri Pavlenka, Ömer Toprak und Milos Veljkovic. Wie plant der Verein?
31.12.2021, 13:58
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Cottäus

Der 30. Juni 2022, das verrät ein kurzer Blick in den Kalender, wird ein Donnerstag sein. Vermutlich ein ziemlich heißer Donnerstag mitten im deutschen Hochsommer, der sich aktuell, so kurz vor dem Jahreswechsel, noch sehr, sehr weit weg anfühlt. Beim SV Werder Bremen spielt der 30. Juni 2022 aber trotzdem schon jetzt eine große Rolle, denn an diesem Tag laufen die Verträge von gleich sieben Profis aus dem aktuellen Aufgebot aus.

In naher Zukunft möchte der Verein mit den Spielern deshalb über eine mögliche Verlängerung sprechen. „Natürlich werden wir in den nächsten Wochen Gespräche führen. Wir müssen ja schon für die neue Saison planen, unabhängig davon, in welcher Liga wir dann spielen“, sagt Werders Leiter Profi-Fußball Clemens Fritz gegenüber unserer Deichstube. Das Hauptaugenmerk des Vereins dürfte dabei auf drei Leistungsträgern liegen.

Stammtorhüter Jiri Pavlenka, Kapitän und Abwehrchef Ömer Toprak sowie Innenverteidiger Milos Veljkovic sind allesamt nur noch ein halbes Jahr vertraglich an Werder gebunden. Klar ist, dass das Trio grundsätzlich sehr wichtig für die Bremer Mannschaft ist. Völlig unklar ist hingegen, ob es eine gemeinsame Zukunft mit Werder geben wird.

Pavlenka hatte erst kürzlich erklärt, dass es für ihn keine Option sei, auch in der kommenden Saison noch zweitklassig aufzulaufen: „Ganz ehrlich, ich kann mir nicht vorstellen, ein weiteres Jahr in der 2. Liga zu spielen.“ Heißt: Bei Nicht-Aufstieg wäre der Tscheche weg. Möglich ist aber auch, dass Werder auf der Torhüterposition nach dann fünf Jahren mit Pavlenka ohnehin anders plant.

Baumann will Spielern Optionen für erste und zweite Liga bieten

Dass Toprak das Niveau der Bremer Abwehr auf ein höheres Level heben kann, hat er in den letzten Spielen des Jahres eindrucksvoll bewiesen. Rein sportlich betrachtet, dürfte Werder also mit ihm weitermachen wollen. Allerdings ist der 32-Jährige enorm verletzungsanfällig und zugleich einer der Topverdiener im Team, was – je nach Ausgang der Saison – gegen eine Verlängerung sprechen könnte. Sportchef Frank Baumann hatte kürzlich erklärt, dass alle Spieler, mit denen Werder verlängern möchte, Verträge mit entsprechenden Gehältern für beide Ligen vorgelegt bekommen sollen.

Das gilt also auch für Milos Veljkovic, bei dem sich Baumann via „Bild“ bereits klar positioniert hat: „Wir würden gern mit ihm ligenunabhängig verlängern.“ Ob der Serbe das allerdings auch möchte, darf angezweifelt werden. Möglich, dass er sich durch einen Abgang im Sommer bessere Chancen auf eine Nominierung für die Winter-WM in Kader verspricht.

Neben Pavlenka, Toprak und Veljkovic werden auch die Nachwuchsstürmer Abdenego Nankishi und Eren Dinkci, Verteidiger Simon Straudi sowie Torhüter Luca Plogmann in den kommenden Wochen mit Baumann und Fritz über ihre Zukunft verhandeln. 

Lesen Sie auch

Info

Werder-Testspiele gegen St. Truiden und Brügge: Ort und Zeit stehen fest, Zuschauerfrage noch offen

Dass der SV Werder Bremen im Trainingslager in Spanien zwei Testspiele gegen zwei belgische Clubs bestreitet, war bereits bekannt geworden. Jetzt haben die Grün-Weißen die Details für die Partien bekanntgegeben: Das Testspiel gegen VV St. Truiden steigt am Mittwoch, 5. Januar 2022, um 15.30 Uhr. Anpfiff des Spiels gegen den KSV Cercle Brügge ist am Samstag, 8. Januar, um 13.30 Uhr. Austragungsort ist jeweils die Pinatar Arena in Murcia.

Ob bei den Tests Fans dabei sein dürfen, entscheide sich erst in den nächsten Tagen, heißt es in einer Vereinsmitteilung. Klar ist bereits: Die Spiele werden wie gewohnt im Live-Stream auf Youtube und bei Werder-TV übertragen. Werder Bremen bereitet sich vom 2. bis 9. Januar in Spanien auf die zweite Saisonhälfte der 2. Liga vor.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+