Baumann erklärt in der „Deichstube“

Werder will im Winter keinen Torjäger verpflichten

Frank Baumann hat gegenüber der „Deichstube“ die Verpflichtung eines Torjägers im Winter ausgeschlossen. Neben Geld nannte Werders Sportchef noch einen anderen Grund für den Verzicht eines solchen Transfers.
13.11.2018, 10:38
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von mw

19 Tore von Werder verteilen sich auf elf Spieler. Maximilian Eggestein führt die interne Torschützenliste mit vier Treffern an. Einen richtigen Torjäger haben die Bremer derzeit nicht – und in der Winter-Transferphase will Sportchef Frank Baumann auch keinen verpflichten, wie er gegenüber der „Deichstube“ versicherte.

„Das ist kein Thema für uns. Ein Knipser, der Tore garantiert, der kostet auch – siehe Plea“, nannte Werders Sportchef ein Beispiel. Der Gladbacher Stürmer, der Werder am vergangenen Wochenende mit drei Toren quasi im Alleingang abgeschossen hatte, kostete die Borussen kolportierte 25 Millionen Euro. Zum Vergleich: Für Werders Rekordtransfer Davy Klaassen betrug die Ablösesumme bis zu 15 Millionen Euro.

Neben dem Geld nannte Baumann noch einen weiteren Grund, warum Werder keinen Torjäger verpflichten will: „Vielleicht würde uns mit einem echten Torjäger auch etwas verloren gehen“, erklärt der 43-Jährige. Der Werder-Sportchef finde es gut, dass die Last des Toreschießens auf viele Schultern verteilt sei.

Den kompletten Artikel gibt es hier.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+