Platz fünf bei Studie zur Popularität

Werders Beliebtheit steigt

Werder gehört zu den fünf beliebtesten Fußballvereinen Deutschlands, so lautete das Ergebnis der alljährlichen Beliebtheitsstudie der Firma „SLC Management“.
28.08.2019, 12:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von (wkf)
Werders Beliebtheit steigt
nordphoto

Auch wenn die Schlagzeilen über Werder zuletzt nicht immer positiv waren, gilt der Verein doch gemeinhin immer noch als sympathisch und beliebt. Aber stimmt das tatsächlich? Ja, wenn man nach der Beliebtheitsstudie der Firma „SLC Management“ geht. In der repräsentativen Untersuchung wurden 30.000 Menschen befragt, anschließend wurde anhand von 17 objektiven und subjektiven Kriterien eine Beliebtheitstabelle mit den 18 Bundesligisten der vergangenen Saison erstellt. Werder liegt in der jetzt veröffentlichten Studie auf Platz fünf.

„SLC Management“ - ein Unternehmen aus Nürnberg für Unternehmensberatung und Marktforschung mit den Schwerpunkten Sport, Freizeit und Kultur - hat solch eine Beliebtheitsstudie zum fünften Mal vorgestellt. Die Bremer verbesserten sich im Vergleich zum Vorjahr um einen Platz. Werder punktete insbesondere in den Kategorien „Auswärtsattraktivität, Eigen- und Fremdimage sowie Stimmung im Stadion“, heißt es in der Untersuchung. Aufholbedarf gebe es dagegen noch beim Sponsoring und Management.

Platz eins in der Beliebtheitsstudie belegen zum wiederholten Male die Bayern. Dahinter folgen Dortmund, Mönchengladbach und Frankfurt. Ganz unten stehen Hertha, Wolfsburg und Hannover.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+