3. Fußball-Liga Werders DFB-Pokalgegner in guter Form

Münster. In genau drei Wochen müssen die Werder-Profis in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Preußen Münster antreten. Und das Team von Trainer Pawel Dotschew ist bereits in guter Form: Am Sonnabend hat es die Tabellenspitze der 3. Liga übernommen.
29.07.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Münster. In genau drei Wochen müssen die Werder-Profis in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Preußen Münster antreten. Und das Team von Trainer Pawel Dotschew ist bereits in guter Form: Gestern hat es die Tabellenspitze der 3. Liga übernommen.

Matthew Taylor schoss mit seinem zweiten Saisontreffer Preußen Münster zum 1:0-Sieg im Heimspiel gegen den Chemnitzer FC. Bereits in der achten Minute erzielte Taylor vor 6500 Zuschauern im Preußenstadion das Tor des Tages. Die Führung im Klassement muss sich Münster aber mit dem VfL Osnabrück teilen. Die Niedersachsen gewannen beim 1. FC Saarbrücken ebenfalls mit 1:0 und sind dadurch punkt- und torgleich mit Münster. Die Sachsen fielen durch ihre erste Niederlage auf den elften Platz zurück.

Den Treffer für die Hausherren erzielte Taylor aus kurzer Distanz, nachdem sich Chemnitz im eigenen Strafraum einen leichten Ballverlust leistete. In der Folge konzentrierte sich Münster ausschließlich auf die Verteidigung. Dennoch kamen die Gäste bis auf ein paar Fernschüsse trotz größerer Spielanteile nicht gefährlich vor das gegnerische Tor. Mitte der zweiten Hälfte leistete sich Münster in der Defensive schließlich eine Schwächephase. Allerdings fing sich Dotschews Mannschaft und rettete den Sieg über die Zeit. (wk)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+