Test des zweiten Anzugs Werner hofft auf "Werder-Fußball" gegen Zwolle

Beim Testspiel gegen den niederländischen Erstligisten PEC Zwolle an diesem Donnerstag setzt Werder-Trainer Werner vor allem auf Spieler, die längere Zeit nicht zum Einsatz gekommen sind.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Cottäus

Werder Bremen nutzt die Länderspielpause und bestreitet am Donnerstagnachmittag ein Testspiel gegen den niederländischen Erstligisten PEC Zwolle. Anstoß der Partie, bei der keine Zuschauer zugelassen sind, ist um 14 Uhr auf „Platz 11“.

„Für uns geht es darum, dass wir vor allem den Spielern, die zuletzt weniger zum Einsatz gekommen sind, über längere Zeit Spielpraxis geben“, sagt Trainer Ole Werner und kündigt an, dass einige Profis aus der Zweitliga-Stammformation nicht mit dabei sein werden: „Sie werden stattdessen am Vormittag trainieren.“

Werners Auftrag für den zweiten Anzug ist klar: „Auch wenn wir etwas zusammengewürfelt sind und sicher nicht alles funktionieren wird, wollen wir möglichst viel Werder-Fußball sehen, sprich aggressives Verteidigen und eine gute Struktur in Ballbesitz.“

Wahrscheinlich ist, dass Werders Sturm-Talent Nick Woltemade nach seiner langwierigen Fußverletzung gegen Zwolle, das aktuelle Schlusslicht der Eredivisie, erstmals wieder auf dem Platz stehen wird. Zudem werden in Lasse Rosenboom, Tim-Justin Dietrich und Jakob Löpping drei Akteure aus der U23 zum Aufgebot gehören. Das Trio hat bereits am Mittwoch bei den Profis trainiert. Auch Milos Veljkovic war nach einem Tag Pause zurück, während Niclas Füllkrug, Romano Schmid, Felix Agu, Luca Plogmann und Abed Nankishi eine individuelle Einheit absolvierten. 

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+