Schierenberck im „Deichstube“-Interview

Wie die Euphorie dem Nachwuchsbereich hilft

Björn Schierenbeck, Werders Direktor des Leistungszentrums, erklärt im „Deichstube“-Interview, wie die Euphorie im Nachwuchsbereich hilft und warum Maximilian Eggestein und Florian Kohfeldt so wichtig sind.
26.10.2018, 20:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von mw

Die Stimmung im Verein ist momentan richtig gut. Das bestätigt auch Björn Schierenbeck im Interview mit der „Deichstube“. Der Direktor des Leistungszentrums erklärt, wie sich die Euphorie positiv auf den Nachwuchsbereich auswirkt. „Jetzt gerade ist auch für uns im Nachwuchsbereich wieder eine tolle Aufbruchstimmung bemerkbar. Zudem ist die Euphorie hilfreich beim Werben um Nachwuchstalente, da auch anderen Vereine wie Wolfsburg, Leipzig oder Hoffenheim sehr attraktiv sind“, sagt Schierenbeck.

Doch nicht nur die Euphorie hilft dem Nachwuchszentrum von Werder, sondern auch der Fakt, dass Maximilian Eggestein mittlerweile zum Leistungsträger bei den Profis geworden ist. „Gerade bei Maxi freut es mich umso mehr, weil er durch Fleiß und harte Arbeit an den Punkt gekommen ist, an dem er jetzt ist. Seitdem er bei uns ins Internat eingezogen ist, hat er sich stets weiterentwickelt“, lobt Schierenbeck den 21-Jährigen. Und Eggestein sei sehr wichtig, weil er zeige, dass es möglich sei, den Sprung zu den Profis zu schaffen. „Schließlich haben wir weitere Kandidaten, denen wir eine ähnliche Entwicklung zutrauen“, sagt der 44-Jährige und nennt Luca Plogmann und Johannes Eggestein als Beispiele.

Auch Florian Kohfeldt misst Schierenbeck eine große Bedeutung für den Nachwuchsbereich bei: „Florian kennt alle Facetten des Leistungszentrums. Er hat früher bis tief in die Nacht an der Zertifizierung mitgearbeitet, er hat Konzepte entwickelt und war in verschiedenen Funktionen als Nachwuchstrainer tätig“, erinnert sich der Leiter des Leistungszentrums. Kohfeldt kenne die Arbeit sehr genau, was ein großer Vorteil sei. Über die Jahre sei sehr viel Vertrauen entstanden. „Die Gesamtkonstellation für den Nachwuchs ist momentan nahezu perfekt“, zieht Schierenbeck ein Fazit.

Das komplette Interview gibt es hier.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+