„Bild“ bringt Heidenheim-Stürmer ins Spiel Will Werder Glatzel?

Wie die „Bild“ berichtet, soll Werder an einer Verpflichtung des Heidenheimer Mittelstürmers Robert Glatzel interessiert sein. Der 25-Jährige soll auch beim VfB Stuttgart auf dem Zettel stehen.
02.04.2019, 07:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von (mw)

Die Quote kann sich sehen lassen: Obwohl Robert Glatzel in dieser Saison nur 1369 von 2430 möglichen Minuten in der zweiten Bundesliga auf dem Platz stand, liegt der 25-Jährige Mittelstürmer des FC Heidenheim mit zwölf Saisontoren derzeit auf dem siebten Platz der Zweitliga-Torschützenliste – deutlich hinter Rekordjäger Simon Terodde aus Köln (27 Tore), aber nur einen Treffer hinter dem geteilten zweiten Platz. Laut „Bild“ sollen Glatzels Leistungen Begehrlichkeiten geweckt haben: Besonders der VfB Stuttgart, aber auch Werder Bremen und Eintracht Frankfurt sollen am Knipser interessiert sein.

Dabei käme Werder aber wohl nur in Frage, sollten die auslaufenden Verträge von Claudio Pizarro und Aron Johannsson nicht verlängert werden. Der 1,93 Meter große Glatzel gilt neben dem spielstarken, beweglichen Nikola Dovedan und dem hochtalentierten, aber bereits 33 Jahre alten Kapitän und Kreativspieler Marc Schnatterer als Schlüsselspieler des Tabellen-Sechsten der zweiten Liga. In seinem Bewegungsablauf erinnert Glatzel mitunter an Ex-Werderaner Davie Selke, auch, wenn Glatzel dessen Tempo und Gespür für ausweichende Läufe im Umschaltspiel nicht in gleichem Maße mitbringt. Allerdings ist Glatzel ein starker Kopfballspieler, eine Qualität, die der aktuelle Bremer Sturm mitunter vermissen lässt. In Heidenheim steht Glatzel noch bis 2020 unter Vertrag.

Hier geht es zur Meldung der „Bild“ (Abo nötig).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+