Harnik bei „Hannover96.de“ „Wir haben unser Ziel nicht ganz erreicht“

Martin Harnik hat gegenüber der Vereinshomepage vom kommenden Gegner Hannover zugegeben, dass Werder seine Ziele in der Hinrunde nicht erreicht hat. Von Europa abweichen wolle man aber nicht.
16.01.2019, 13:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von mw

Das Ziel, das Werder vor der aktuellen Bundesliga-Saison ausgerufen hat, ist bekannt: Europapokal. Betrachtet man jedoch die Hinrunde, sind die Bremer davon ein Stück entfernt: Mit fünf Punkten Rückstand auf die europäischen Plätze stehen sie auf Platz zehn. Deshalb gab Stürmer Martin Harnik gegenüber „Hannover96.de“ zu: „Wir haben ein ambitioniertes Ziel ausgegeben, und das haben wir, wenn man ehrlich ist, in der Hinrunde nicht ganz erreicht.“

Allerdings betonte der 31-Jährige auch, dass man „definitiv“ bei der Zielsetzung bleiben werde. Es sei generell gut, „ambitionierte Ziele zu verfolgen“. Er sei außerdem ein Freund davon, solche Ziele „nach außen zu kommunizieren“, erklärte Harnik.

Für die Rückrunde hat sich Harnik vorgenommen, „Stammspieler zu werden und Tore zu schießen“. Das sei ihm in der Hinrunde nicht so gut gelungen. „Aber ich bin schon so lange dabei, dass ich ganz genau weiß: Wenn ich gesund bleibe, werde ich auch zu meinen Einsätzen kommen und Tore schießen“, sagte Harnik.

Sollte ihm ein solches am Sonnabend (15.30 Uhr) gegen seinen Ex-Klub Hannover gelingen, von dem er im vergangenen Sommer nach Bremen gewechselt war, werde er ganz normal jubeln. „Denn ich schieße das Tor ja nicht gegen meinen Ex-Klub, sondern für meinen gegenwärtigen Verein“, lautete seine Erklärung.

Zum Interview auf „Hannover96.de“ geht es hier.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+