Werder-Verteidiger ist verletzt Zwei Wochen Pause für Vestergaard

Werder Bremen muss zwei Wochen auf Jannik Vestergaard verzichten. Beim Abwehrspieler wurden nach seiner Auswechslung im Nordderby "Einrisse am Halteapparat der Kniescheibe" diagnostiziert.
20.04.2015, 16:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Werder Bremen muss zwei Wochen auf Jannik Vestergaard verzichten. Der Abwehrspieler hat sich im Nordderby eine Knieverletzung zugezogen, die am Montag als "Einrisse am Halteapparat der Kniescheibe" diagnostiziert wurde. Das gab Werder nach der Untersuchung am Nachmittag bekannt.

Innenverteidiger Vestergaard war im Heimspiel gegen den Hamburger SV (1:0) nach einem bösen Foul von Rafael van der Vaart nach 27 Minuten ausgewechselt worden. Geht Werders Rechnung auf, verpasst der Abwehrspieler die Partien beim SC Paderborn und gegen Eintracht Frankfurt, wäre dann aber im Saison-Endspurt wieder mit dabei. Als Alternativen stehen Sebastian Prödl und Assani Lukimya für die Innenverteidigung bereit.

Vestergaard war im Sommer von 1899 Hoffenheim zu Werder gewechselt und bis zu seiner Auswechselung am Sonntag für Bremen noch keine Pflichtspiel-Minute verpasst. In zwölf Bundesliga-Spielen für Werder erzielte der Däne ein Tor und kommt auf die gute Durchschnittsnote von 3,21. (bb)

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+