Werder Bremen Schaaf muss auf Arnautovic verzichten

Bremen. Als die Mannschaftskollegen am Freitag mit dem Abschlusstraining fertig waren, kam Marko Arnautovic überhaupt erst am Weserstadion an. Den Stürmer plagen Adduktorenproblemen. Doch das war nicht die einzige schlechte Nachricht für Trainer Thomas Schaaf.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schaaf muss auf Arnautovic verzichten
Von Marc Hagedorn

Bremen. Als die Mannschaftskollegen am Freitag mit dem Abschlusstraining fertig waren, kam Marko Arnautovic überhaupt erst am Weserstadion an. Den Stürmer plagen Adduktorenproblemen. Doch das war nicht die einzige schlechte Nachricht für Trainer Thomas Schaaf.

Seit seinem Länderspieleinsatz für Österreich hat Arnautovic Beschwerden. Einen Tag vor dem Bundesligaspiel gegen Schalke steht nun fest: Die gesundheitlichen Probleme sind so schlimm, dass er am Sonnabend nicht spielen kann.

Während des Abschlusstrainings gab es noch eine zweite schlechte Nachricht für Trainer Thomas Schaaf. Ausgerechnet beim Abschlussspiel der Einheit machte Mikael Silvestre einen falschen Schritt. Schon schoss der Schmerz in den Rücken. Der Linksverteidiger beendete sofort das Training, um sich von Physiotherapeut Holger Berger behandeln zu lassen. Ob er fürs Schalke-Spiel rechtzeitig wieder fit sein wird, ist bisher nicht absehbar. Als Ersatz für ihn könnte Petri Pasanen hinten links auflaufen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+