Stimmen zum Spiel Werder gegen Köln Schaaf nach 4:2-Sieg erleichtert

Bremen. Nach dem Sieg gegen den 1. FC Köln hat sich Werder Bremens Trainer Thomas Schaaf erleichtert gezeigt. "Es war nach dem Spiel in Genua nicht einfach für uns", so der Coach. "Ich bin auf dem Weg zur Bestform, kann aber noch zulegen", sagte Doppel-Torschütze Marko Arnautovic
28.08.2010, 19:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schaaf nach 4:2-Sieg erleichtert
Von Daniel Stöckel

Bremen. Nach dem 4:2 (2:1)-Sieg gegen den 1. FC Köln hat sich Werder Bremens Trainer Thomas Schaaf erleichtert gezeigt. "Ich bin sehr froh, dass wir den ersten Sieg errungen haben. Es war nach dem Spiel in Genua nicht einfach für uns", so der Coach der Grün-Weißen, der den österreichischen Neuzugang Marko Arnautovic zum ersten Mal von Beginn an in die Bremer Startelf beordert hatte.

"Der Trainer hat mir in Einzelgesprächen sehr geholfen. Ich bin auf dem Weg zur Bestform, kann aber noch zulegen", kommentierte der Offensivspieler seinen starken Auftritt mit zwei Treffern und einer Torvorlage.

Trotz des Sieges hätte sich Schaaf weniger Gegentreffer gewünscht. "Leider haben wir zwei Tore gekriegt. Da bin ich nicht zufrieden." Bremens Mittelfeldspieler Marko Marin, der in der 32. Minute von Petit nur durch ein Foul im Strafraum zu stoppen war, kommentierte die Schiedsrichterentscheidung folgendermaßen: "Petit trifft mich unten und hält mich oben. Klarer geht ein Elfmeter nicht", sagte Marin.

"Wir haben nicht konzentriert genug gespielt", klagte Kölns Trainer Zvonimir Soldo nach der zweiten Niederlage der "Geißböcke". Kölns Manager Michael Meier wollte von einer Trainerdiskussion aber nichts wissen. "Wir haben die Philosophie der Kontinuität. Da kann man nicht nach zwei Spieltagen den Trainer infrage stellen."

(mit Material von dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+