Fußball-Regionalliga Nord Simon Straudi stellt Weichen früh auf Sieg der U23

Während die Zweitliga-Profis auf Schalke glänzen, überzeugt die U23 beim 3:0 über Teutonia Ottensen. Umso ärgerlicher, dass das Werder-Team wegen der Personalprobleme inzwischen alle Titelchancen eingebüßt hat.
23.04.2022, 19:15
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Die Sonne lachte über Platz 11, und das Fußballspiel zwischen Werders U 23 und Teutonia 05 Ottensen ließ sich als ordentlich beschreiben. Die Bremer siegten mit 3:0 (1:0) über einen Gegner, der hochklassig besetzt und zu den stärkeren Mannschaften der Regionalliga-Meisterrunde zu zählen ist. „Sie verfügen über eine absolute individuelle Klasse und sind auch körperlich stark“, meinte Konrad Fünfstück. Dass sein Team nach schwierigen, weil durch Corona-Ausfälle belasteten Wochen einen souveränen Heimsieg landete, nötigte dem Werder-Trainer durchaus Respekt ab: „Wir hatten zuletzt keinen Rhythmus und haben deshalb ein gutes Spiel gemacht.“

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren