3. Liga Koblenz macht den Weg für Werder II frei

Koblenz. Die TuS Koblenz verzichtet in der kommenden Saison auf einen Start in der 3. Liga. Profiteur ist die zweite Mannschaft von Werder Bremen, die sportlich abgestiegen ist und nun in der 3. Liga bleiben kann.
07.06.2011, 15:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Bremen. Der Deutsche Fußball-Bund hat sich noch nicht geäußert, aber die Anzeichen verdichten sich: Werder II dürfte auch in der kommenden Saison in der 3. Liga antreten, weil die finanziell angeschlagene TuS Koblenz gestern freiwillig die Segel strich. "Wir haben am Montagabend beschlossen, das Zulassungsbeschwerdeverfahren für die 3. Liga nicht weiter zu verfolgen und die Lizenz für die Regionalliga zu beantragen", so TuS-Präsident Werner Hecker auf der Homepage des Vereins.

"Wenn man das glauben darf, spricht alles für die 3. Liga", sagt Werders Nachwuchsdirektor Uwe Harttgen, und auch Trainer Thomas Wolter geht vom Klassenerhalt aus: "Es wird so kommen." Endgültige Klarheit versprechen die Bremer sich von der Bekanntgabe der Lizenzentscheidungen durch den DFB am 15. Juni. Viel wird sich in den kommenden Monaten aber ohnehin nicht ändern. Wohlweislich hatte Thomas Wolter den Auftakt in die Saisonvorbereitung früh angesetzt und den 22. Juni gewählt, obwohl die Regionalliga erst am 8. August starten würde.

Nun, da man vom ersten Spiel in der 3. Liga am 24. Juli ausgeht, wird Werder II bereits am 20. Juni mit der Testphase beginnen. "Man plant ja für eine zweite Mannschaft sowieso anders als für eine Drittligamannschaft", so Wolter. Er klingt angesichts des Klassenerhalts übrigens nicht unbedingt euphorisch. "Ich empfinde auch keine Freude, wir sind sportlich abgestiegen, und deshalb bleibt ein Beigeschmack", so Wolter.

Noch mehr beschäftigt den Werder-Coach dagegen die Liga, und das scheint auch angebracht angesichts der aktuellen Entwicklung: Bevor es die Koblenzer offenbar endgültig erwischte, hatte bereits Rot-Weiss Ahlen aus finanziellen Gründen zurückgezogen. Daneben wurde in den vergangenen Wochen die halbe 3. Liga als weitere Zwangsabsteiger gehandelt, weil mehr oder weniger große Löcher in den Vereinsetats aufgetaucht waren. Wolter: "Ich mache mir Sorgen um die Liga." Die Sorgen um das eigene Team sind seit gestern ein bisschen kleiner geworden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+