Fußball-Regionalliga Auch Dinkci trifft beim Sieg von Werders U23

Der Sieg hätte sogar höher ausfallen können, in jedem Fall war er verdient: Werders U23 gewann am Sonntag auch dank Verstärkung aus der Profimannschaft in Havelse...
18.09.2022, 20:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Das gab es nur wenig zu meckern. „Wir waren zunächst nicht so kaltschnäuzig, haben dann aber verdient und souverän gewonnen“, meinte Konrad Fünfstück nach dem 3:1 (1:1)-Auswärtserfolg von Werders U 23 beim TSV Havelse. Dabei wurde der Trainer von der spielerischen Darbietung seiner Mannschaft durchaus überrascht: „Nach den Regenfällen der letzten Tage waren das schwierige Bedingungen für beide Mannschaften.“

Die Bremer wurden indes besser fertig mit dem tiefen Boden und gelangten bald in eine dominante Rolle. Nachdem Dejan Galjen noch an der Unterkante der Latte gescheitert war (7.), erzielte Marc Schröder denn auch früh die verdiente Führung der Gäste.

Lesen Sie auch

Die ließen sich auch durch den Ausgleich von Jannik Oltrogge nicht beeindrucken und blieben bis zum Schluss spielbestimmend. Allerdings: Bis Werder seine Torchancen denn auch konsequent verwertete, sollte es noch etwas dauern: Nachdem Philipp Bargfrede per Kopf erfolgreich war, sorgte Profi-Leihgabe Eren Dinkci nach einer schönen Kombination schließlich für den leistungsgerechten Endstand.

Die Statistik:

SV Werder Bremen II: Lord – Dietrich, Bargfrede, Schröder, Rosenboom – Berger, Kim, Brandt (85. Löpping) – Ehlers (90.+1 Höck), Galjen (90. Eickhoff), Dinkci (81. Kühn)

Tore: 0:1 Schröder (11.), 1:1 Oltrogge (15.), 1:2 Bargfrede (68.), 1:3 Dinkci (77.)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Zur Newsletter-Übersicht