Werder II gegen Meppen Skripnik-Elf will nachlegen

Bremen. Zu 50 Prozent wurde das Ziel bereits erreicht. „Zwei Siege“ hatte Viktor Skripnik aus den beiden letzten Spielen von Werder II gefordert.
03.12.2013, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Bremen. Zu 50 Prozent wurde das Ziel bereits erreicht. „Zwei Siege“ hatte Viktor Skripnik aus den beiden letzten Spielen von Werder II gefordert.

Nachdem seine Fußballer am vergangenen Wochenende beim BSV Rehden erfolgreich waren, steht am Freitag (19.30 Uhr) noch die Heimpartie gegen den SV Meppen auf dem Programm des Bremer Regionalligisten. Ein Sieg gegen den Tabellennachbarn dürfte Werder allerdings nicht gerade leicht fallen. Schließlich hatte sich der SVM bereits beim 1:0-Heimsieg über Werder als ausgesprochen unbequemer Gegner präsentiert.

„Im Hinspiel hat Meppen unserer jungen Mannschaft gezeigt, wo es in der Regionalliga lang geht, 90 Minuten lang waren wir überlegen, aber am Ende sind wir dennoch mit null Punkten nach Hause gefahren“, erinnert sich Skripnik an die Partie im August. Das machen sie gern, die erfahrenen Teams der vierten Liga – sie lassen die Talente spielen, setzen aber klare Grenzen vor dem eigenen Strafraum, und vorm Tor des Gegners schlagen sie eiskalt zu.

Derzeit spricht nur wenig dafür, dass Meppen etwas von diesen Qualitäten eingebüßt hat. Seit sieben Spielen sind die Emsländer nun unbesiegt, am vergangenen Wochenende kamen sie zu einem ungefährdeten 3:0-Erfolg gegen das Schlusslicht Victoria Hamburg. Aber untätig waren die Bremer ja auch nicht, angesichts der Heimstärke des BSV Rehden galt der Sieg in den Waldsportstätten schon als bemerkenswert – und als Nachweis der Bremer Qualitäten. „An diese Leistung wollen wir anknüpfen: Wir müssen wieder von Beginn an voll da sein“, fordert Skripnik.

Der Kader für diese Partie ist einmal mehr davon abhängig, mit welchen Spielern Chefcoach Robin Dutt die Aufgabe des Bundesligateams lösen möchte. Nur wer nicht im Aufgebot für das morgige Spiel gegen Bayern München steht, darf heute gegen Meppen mitmachen. Kein Thema sind dagegen die Langzeitverletzten von Werder II, Oliver Hüsing, Max Wegner, Lukas Fröde, Marnon Busch und Jeffrey Obst fallen definitiv aus.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+