Gesundheitsamt erteilt Genehmigung

Werders U23 darf weiterhin trainieren

Gespielt wird in der Regionalliga Nord im November nicht mehr, trotzdem darf Werders U23 weiterhin trainieren. Das Gesundheitsamt erteilte eine entsprechende Ausnahmegenehmigung.
02.11.2020, 13:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von wk
Werders U23 darf weiterhin trainieren

Bei Werders U23 geht das Training weiter.

nordphoto

Werders U23 darf im November weiterhin trainieren. Die dafür notwendige Ausnahmengenehmigung sei vom Bremer Gesundheitsamt erteilt worden, teilte der Verein am Montag mit. Werder hatte diese beantragt mit der Begründung, dass es sich auch bei den U23-Spielern um Profis handele, die ihrem Beruf als Fußballer nachgehen. Spiele stehen für die zweite Mannschaft nicht an, weil der Spielbetrieb in der Regionalliga Nord wegen der neuen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie pausiert.

„Die Trainingserlaubnis für die U23 ist sehr wichtig für uns, weshalb wir sehr dankbar sind, dass das Bremer Gesundheitsamt uns diese Genehmigung erteilt. Gerade mit Blick auf den Spiel- und Trainingsbetrieb unserer Bundesliga-Mannschaft ist es entscheidend, dass unsere Talente weiter trainieren dürfen", erklärte Sportchef Frank Baumann. Julian Rieckmann, der gegen Frankfurt im Bundesliga-Kader stand, Maik Nawrocki und Eren Dinkci sollen laut Baumann auch weiterhin regelmäßig bei den Profis mittrainieren.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+