"Vereint für Bremen" Werder-Fans übertreffen bei Spenden-Aktion Vorjahresergebnis

Werder-Fans haben im Rahmen der Spenden-Aktion "Vereint für Bremen" 28.000 Euro für den guten Zweck zusammengetragen. Hier lesen Sie, was die Initiatoren zu diesem Ergebnis sagen und wem das Geld zugute kommt.
26.12.2022, 13:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Werder-Fans übertreffen bei Spenden-Aktion Vorjahresergebnis
Von Malte Bürger

Der Großteil der Arbeit hatte bereits während der Hinrunde der laufenden Saison stattgefunden. Als die Profis des SV Werder Bremen bei den Heimspielen gegen Hertha BSC, den FC Schalke 04 und RB Leipzig auf dem Rasen des Weserstadions um Punkte in der Bundesliga kämpften, zeigten mehrere Fans direkt vor der Ostkurve vollen Einsatz. Bei der Spenden-Aktion „Vereint für Bremen“ wurde reichlich Geld gesammelt, um auch in diesem Jahr wieder Gutes tun zu können. Pünktlich zum Weihnachtsfest haben die Initiatoren jetzt die erzielten Summen übergeben.

„Überwältigt sind wir im Besonderen von der erneut riesigen Resonanz, wodurch wir die Spendensumme des vergangenen Jahres steigern konnten“, freuten sich die engagierten Anhänger der Grün-Weiße in einer Mitteilung. „Wir möchten unseren Dank an jeden einzelnen Werder-Fan aussprechen, der die Spendenaktion unterstützt hat!“

Transparent haben die Organisatoren aufgelistet, wie der Finanzfluss genau ausgesehen hat: Einnahmen in Höhe von 46.746,52 Euro stehen Ausgaben von 18.561,96 Euro gegenüber. Daraus ergeben sich letztlich eine Spendensumme in Höhe von 28.000 Euro sowie ein Überschuss von 184,56 Euro. Letzterer soll ebenfalls sinnvoll genutzt werden. „Dieser Betrag wird von uns natürlich nicht einbehalten, sondern in zukünftige soziale Projekte investiert.“

Von der aktuellen Aktion profitieren in Bremen der Elternverein für psychomotorische Entwicklungsförderung (EPSYMO) und der Förderverein der Grundschule Grambke, deren Arbeit jeweils mit 14.000 Euro gefördert wird.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+