Werder Bremen Verletzter Schmidt fehlt gegen Hoffenheim

Bremen. Beim ersten Training nach der Rückkehr aus Belek gab es für Werder Bremen eine Hiobsbotschaft. Verteidiger Dominik Schmidt erlitt im Trainingsspiel eine Oberschenkel-Verletzung und wird gegen 1899 Hoffenheim am Sonnabend nicht zur Verfügung stehen.
12.01.2011, 18:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Verletzter Schmidt fehlt gegen Hoffenheim
Von Marc Hagedorn

Bremen. Es lief zuletzt glänzend für Dominik Schmidt. Gegen Ende der Hinrunde hatte der U23-Verteidiger den Sprung in die erste Bundesliga-Elf geschafft, im Trainingslager in Belek mischte er ordentlich mit, obendrein hat ihm Werder-Boss Klaus Allofs eine Vertragsverlängerung bis 2014 in Aussicht gestellt.

Und schließlich: Als Trainer Thomas Schaaf am Mittwoch zum abschließenden Trainingsspiel bat, verteidigte Schmidt hinten links in der A-Elf - bis es passierte. Mitten in einem Sprint fasste sich Schmidt an den rechten Oberschenkel. „Es hat sich angefühlt wie ein Muskelfaserriss“, sagte er. Schon vor dem Training hatte er leichte Probleme gehabt, „ein Zwicken war da, aber eher wie ein leichter Muskelkater“. Jetzt fällt Schmidt für den Rückrunden-Start aus.

Schaaf reagierte im Trainingsspiel umgehend: Mikaël Silvestre rückte in die Viererkette. Das dürfte auch für das anstehende Hoffenheim-Spiel die Lösung sein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+