Interview auf Werders Trainerbank

Thomas Schaaf und das Weserstadion: Viel mehr als ein Arbeitsplatz

Thomas Schaaf erinnert sich im Interview an denkwürdige Werder-Spiele, in denen er selbst auf dem Platz oder an der Seitenlinie stand, darunter die "Wunder von der Weser" oder große Champions-League-Abende.
05.05.2021, 00:00
Zur Merkliste
Von Christian Walter

Gegen Dynamo Berlin steuerte Thomas Schaaf als Spieler mit dem 5:0 seinen Teil zum zweiten „Wunder von der Weser“ bei, an ein Tor gegen Real Madrid von Boubacar Sanogo nach feiner Flanke von Markus Rosenberg erinnert er sich noch heute gut, und damit an seine erfolgreiche Zeit als Werder-Trainer, wenn er von der Trainerbank aus auf das Spielfeld blickt. Das Weserstadion ist für die Vereinslegende viel mehr als ein Arbeitsplatz. Hier wurde grün-weiße Fußballgeschichte geschrieben, an der Schaaf sein Kapitel mitgeschrieben hat. Wir haben uns anlässlich seines 60. Geburtstages und des neuen WESER-KURIER-Magazins „Titel, Typen & Triumphe“ über die erfolgreichsten Jahre von Werder Bremen mit dem Double-Trainer auf „seiner“ Trainerbank unterhalten.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren