Werder Bremen Der Trainer steht unter Druck

Mit letzter Kraft rettet Werder Bremen ein 2:2 beim SV Sandhausen. In elf Spielen holte der Absteiger erst vier Siege. Zu wenig, Trainer Markus Anfang gerät unter Druck, meint Mathias Sonnenberg.
24.10.2021, 18:14
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Der Trainer steht unter Druck
Von Mathias Sonnenberg

Die Fakten nach einem Drittel der Saison sind ernüchternd: Elf Spiele, vier Siege, vier Niederlagen, drei Unentschieden – mehr Mittelmaß geht nicht. Wer geglaubt hatte, Werder Bremen würde sich nach einem mittelmäßigen Start Spiel für Spiel nach oben in der Tabelle kämpfen, wird Woche für Woche eines Besseren belehrt. Der angeblich wertvollste Kader der Liga tritt auf der Stelle. Und so wird der Abstand zu den Aufstiegsplätzen immer größer.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren